www.bbik.de » Archiv » Mitteilungen » Liste » Mitteilungen 2011 » Liste » Tag des offenen Unternehmens

Tag des offenen Unternehmens

„Die Resonanz auf diese zweite Veranstaltung war überwältigend“, resümierte Präsident Sommer am Veranstaltungstag. „Das Echo auf unsere Einladung war so groß, dass alle Führungen binnen einer Stunde bereits im Vorfeld ausgebucht waren.“ Aus der Schule plauderte Dipl.-Ing. Jörg Titel, Mitverantwortlicher beim Bau dieses Verkehrsprojektes L40 schilderte dabei den Arbeitsalltag brandenburgischer Ingenieure ganz plastisch gleich am „lebenden Objekt“.

So erfuhren die Besucher aller Altersgruppen neben vielen technischen Details und Hintergrundinformationen jede Menge Wissenswertes über die ingenieurtechnischen Leistungen, die bei der Rekonstruktion eines solchen Mammutprojekts notwendig sind.

„Wir freuen uns, dass es uns wiederum gelungen ist, mit diesen außergewöhnlichen Einblicken das Berufsbild des Ingenieurs plastisch, vor allem auch jugendlichen Interessenten und Ausbildungssuchenden, nahe bringen zu können. Denn eine solche Baustellenbegehung ist eine schöne Ausnahme, die uns die Stadtverwaltung als Bauherrin und die bauüberwachende VIC GmbH ermöglicht hat,“ fasst der Präsident der Brandenburgischen Ingenieurkammer, Wieland Sommer, den Tag zusammen. Und fügt hinzu: „Dass die Kammer ein solches Event nicht allein stemmen kann, ist klar. Dass wir dabei so viel Unterstützung und Engagement aus dem Ingenieurbüro VIC erhalten haben, zeigt auch das Vertrauen und die Tatsache, dass Kammer und Ingenieurbüros bei der Nachwuchssuche und der Imagearbeit für die Ingenieurstätigkeit an einem Strang ziehen“.

Die 200 m lange Humboldtbrücke überspannt als eine der wichtigsten Verkehrsadern der Landeshauptstadt Potsdam die Havel. Der Umbau und die Sanierung erfolgt bei laufendem Verkehr unter Berücksichtigung statisch-konstruktiver, aber auch gestalterischer Gesichtspunkte.

Seit 2007 laufen die Arbeiten. Mittlerweile ist eine Hälfte der Brücke fertig gestellt. Den bauausführenden Gewerken wird seither viel Fingerspitzengefühl abverlangt, um alles im Zeitplan zu halten und den laufenden Verkehr dabei nicht außer Acht zu lassen.

Nach Fertigstellung bildet die neue sichere Humboldtbrücke ein ansprechendes Eingangstor in die Landeshauptstadt Potsdam, das eine schöne Synergie zum Hans-Otto-Theater und eine wiederum herausragende ingenieurtechnische Leistung für Potsdam darstellt.

Hintergrund:

Die Beteiligung der VIC GmbH und der Brandenburgischen Ingenieurkammer am Tag der offenen Unternehmen ist eingebettet in die Kampagne „Ingenieure treffen Schule“ mit der der Berufsstand der Ingenieure nicht nur jungen Leuten, sondern einer breiten Bevölkerungsschicht auf vielfältige Weise dargestellt und der Bekanntheitsgrad des Ingenieurberufs wesentlich verbessert werden soll. Die Begeisterung des Nachwuchses für ingenieurtechnische Themenfelder soll dabei schon früh geschürt werden.

Wieland Sommer, Präsident der Brandenburgischen Ingenieurkammer unterstreicht das Bemühen zur Nachwuchsgewinnung im Ingenieurwesen im Land Brandenburg für mehr Öffentlichkeit: „Die Politik betont immer wieder den Fachkräftemangel in unserem Land, der auch den Ingenieurberuf betrifft, der auch darauf zurück zu führen ist, dass die Leistungen dieses Berufszweiges in der Vergangenheit zu wenig öffentliche Würdigung fanden. Gerade die Nachwuchsförderung wurde dabei in der Vergangenheit vernachlässigt. Das muss anders werden. Deshalb bekennen wir Farbe und unterstützen die Fachkräftesicherung mit unserer Kampagne „Ingenieure treffen Schule“ im Land Brandenburg aktiv.“

Dabei sollen vor allem jungen Leuten, die in der Berufsfindungsphase stehen, Perspektiven für ihre berufliche Entwicklung aufgezeigt werden.

Presse & Marketing, Ines Weitermann

Energieeffizienzexperten

Newsletter-Anmeldung

Mitgliederlogin

Bitte geben Sie nur die ersten 5 Ziffern Ihrer Mitgliedsnummer ein.

Sie sind noch nicht Mitglied der BBIK?

Mitglied werden

Weiterbildung

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen.

zur Übersicht