www.bbik.de » Archiv » Mitteilungen » Liste » Mitteilungen 2012 » Liste » Berufshaftpflicht

Berufshaftpflicht

§ 1 Mindestversicherungsschutz

(1) Nach § 24 Abs. 2 Nr. 4 BbgIngG sind Kammermitglieder und Anwärter verpflichtet, im Fall der eigenverantwortlichen Tätigkeit für andere eine ausreichende Berufshaftpflichtversicherung zu haben.

(2) Abweichend von § 114 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) vom 23. November 2007 (BGBl. I S. 2631), zuletzt geändert durch Artikel 2 Absatz 79 des Gesetzes vom 22. Dezember 2011 (BGBl. I S. 3044), gelten für die Mitglieder der Brandenburgischen Ingenieurkammer die in den nachfolgenden Absätzen 3 und 4 festgesetzten Mindestversicherungssummen.

(3) Die Mindestversicherungssumme bei der Berufshaftpflichtversicherung beträgt bei Sach- und Vermögensschäden 250.000 Euro je Versicherungsfall und 500.000 Euro für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres.

(4) Die Mindestversicherungssumme bei der Berufshaftpflichtversicherung beträgt bei Personenschäden 1.500.000 Euro je Versicherungsfall und 3.000.000 Euro für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres.


§ 2 Inkrafttreten

Diese Ordnung tritt am Tag nach der Veröffentlichung auf der Internetseite der Brandenburgischen Ingenieurkammer (www.bbik.de) in Kraft.

 

Die Ordnung steht Ihnen unter Recht und Gesetzte/Kammerrecht zum Download zur Verfügung >.

Energieeffizienzexperten

Newsletter-Anmeldung

Mitgliederlogin

Bitte geben Sie nur die ersten 5 Ziffern Ihrer Mitgliedsnummer ein.

Sie sind noch nicht Mitglied der BBIK?

Mitglied werden

Weiterbildung

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen.

zur Übersicht