www.bbik.de » Archiv » Mitteilungen » Liste » Mitteilungen 2013 » Liste » Ingenieure treffen Schule

Ingenieure treffen Schule

Wie erreicht die BBIK in so einer Veranstaltung die jungen Leute?

„Am besten mit einem abwechslungsreichen, informativen aber kurzweiligen Programm. Ich glaube vorwegzunehmen, dass uns das als Kammer durch die Beiträge der beteiligten Ingenieure aus Forschung und der Praxis gelungen ist“ so laut Angela Iwanetz, Vizepräsidentin der BBIK.

In zwei Unterrichtsblöcken erhielten die Schüler praktische und historische Informationen rund um das Ingenieurwesen, den Aufgaben und Zielen der BBIK sowie durch Hochschulprofessor Dr. Werner eine Probevorlesung in Hörsaalatmosphäre zu den Ingenieurwissenschaften, damit die Schüler erfahren, welches Lernpensum an den Hochschulen und Universitäten sie erwartet.

Nach einer Begrüßung durch Kammerpräsident Mattias Krebs hielt Vorstandsmitglied Klaus Haake einen Vortrag zur Geschichte des Ingenieurwesens. Mit der konkreten technischen Umsetzung der Naturgesetze beginnend bei den alten Griechen und Ägyptern über die Römer, das Mittelalter, die industrielle Revolution im frühen 19.Jahrhundert bis in die Gegenwart sind Ingenieurleistungen aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Dabei wurde der enge Zusammenhang zwischen Erfindungen für militärische Zwecke und deren zivilen Nutzung sowie die Gratwanderung zwischen Nutzen und Missbrauch sehr eindrücklich durch den Referenten dargelegt.

Im Anschluss wurde es praktischer. Denn Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der VIC GmbH Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Abraham baute mit den jungen Leuten eine Brücke in 45 Minuten.

Er demonstrierte an den Beispielen, Neubau einer Autobahnbrücke bei laufendem Verkehr und der Sanierung und Ertüchtigung einer bestehenden unter Denkmalschutz stehenden Bogenbrücke, die Vielfalt des Ingenieurberufes und die Herausforderungen, die jedes Bauwerk als Unikat an Planer, Bauausführende, Bauleiter und Bauüberwacher stellt.

Der Ingenieurberuf erfordert neben naturwissenschaftlichen und technischen Kenntnissen Teamgeist, Kommunikationstalent, Gründlichkeit und eine Portion Neugier.

Im Rahmen der Vorträge stellte sich die Frage, ob der Ingenieurberuf ein typisch männlicher sei. Diese Frage konnte Vizepräsidentin Angela Iwanetz aus ihrer eigenen Erfahrung verneinen. „Die Voraussetzungen erfüllen die Schülerinnen aufgrund sehr guter Bildungsabschlüsse auf alle Fälle. Der Beruf der Bauingenieurin oder des Bauingenieurs ist spannend und es macht schon stolz, wenn man auf all die Bauwerke verweisen kann, an denen man beteiligt war, egal ob das Wohnhaus, die denkmalgeschützte Kirche oder das Ingenieurbauwerk. Wir können in Zeiten des Fachkräftemangels nicht auf das Potenzial qualifizierter Ingenieurinnen verzichten“ so Frau Iwanetz.

Der zweite Teil der BBIK-Veranstaltung fand im Hörsaal der Schule statt. Prof. Dr. Dirk Werner, Dozent an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, hielt eine Vorlesung zur nummerischen Näherungslösung am Kreisausschnitt. Die Anwendung dieser Methode durften die Schülerinnen und Schüler in ihrem Script an einem konkreten Beispiel der Tragwerksplanung, die Berechnung einer Deckenplatte mit Treppenloch mittels der Methode der finiten Elemente, mitgestalten.

Die Kenntnis um die Methode sollte den Schülerinnen und Schülern aufzeigen, dass ein blindes Verlassen auf Rechenergebnisse ohne Plausibilitätskontrolle falsche Ergebnisse liefert. Die jungen Leute waren eifrig am Mitschreiben und konnten so Hörsaalatmosphäre erleben.

Der Mangel an Ingenieuren ist nur durch die rechtzeitige Nachwuchsgewinnung im Rahmen der Berufsfindungsphase, durch Förderung von Interessenten in Schülerpraktika in unseren Ingenieurbüros und durch eine positivere Wahrnehmung in der Gesellschaft möglich.

Unser besonderer Dank hinsichtlich der Teilnahme und Organisation an der Projektwoche gilt der Schulleiterin des Gauß-Gymnasiums Frau Dr. Rita Lange.

Energieeffizienzexperten

Newsletter-Anmeldung

Mitgliederlogin

Bitte geben Sie nur die ersten 5 Ziffern Ihrer Mitgliedsnummer ein.

Sie sind noch nicht Mitglied der BBIK?

Mitglied werden

Weiterbildung

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen.

zur Übersicht