Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!

Baukulturpreis 2015 geht erneut nach Wittstock:

Kita Kinderland erhält höchste Auszeichnung für Bauen

Bauministerin Kathrin Schneider hat heute in Potsdam den unter Schirmherrschaft des Landes Brandenburg von Architektenkammer und Ingenieurkammer ausgelobten Brandenburgischen Baukulturpreis verliehen. Die Auszeichnung geht an den Berliner Architekten Timm Kleyer für die "Kita Kinderland" in Wittstock, bei der zwei leerstehende Schulgebäude aus dem 19. Jahrhundert denkmalgerecht um- und ausgebaut und um einen Neubau ergänzt wurden. Sonderpreise gab es für die in der Substanz einer DDR-Ruine geschaffene „Antivilla“ am Krampnitzsee in Potsdam, für die Visualisierung der Bischofsburg auf dem Turmberg Lebus und für das Museum „Himmlisches Theater“ im Stift Neuzelle. Der vom Infrastrukturministerium mit 15.000 Euro dotierte Baukulturpreis zeigt alle zwei Jahre, mit welcher Qualität in Brandenburg gebaut wurde. Über 60 Architekten und Ingenieure hatten sich mit Projekten aus den Jahren 2013 bis 2015 beworben.

(Kita Kinderland - Foto: kleyer.koblitz.letzel.freivogel)

Lesen Sie mehr zu diesem Beitrag >


Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.