Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!


Konjunkturpaket der Bundesregierung

In einer Marathonsitzung tagte gestern der Koalitionsausschuss der Bundesregierung. Beschlossen wurden neue Konjunkturmaßnahmen, die auch den Ingenieuren und Ingenieurinnen zugutekommen. So wurde die Frist auf die Inanspruchnahme von Untertstützungsleistungen für Freiberufler um drei Monate (bis August) verlängert.

 

Die Bundesingenieurkammer und auch die BBIK sieht eine weitergehendere Verlängerung als unerlässlich an, da die Planungsbüros die Auswirkungen der Coronakrise voraussichtlich erst deutlich zeitversetzt zu spüren bekommen werden. Insofern sollte dieser Zeitraum nicht nur bis August, sondern wenigstens bis Ende 2020 verlängert werden.

Darüber hinaus erfreulich ist, dass auch Punkte wie die Stärkung der Kommunen, die (temporäre) Vereinfachung des Vergaberechts, die Sicherstellung einer funktionierenden Verwaltung sowie ein nachhaltiger „Digitalisierungsschub“ Eingang in das Ergebnispapier gefunden haben.

Hier finden Sie das Ergebnispapier des Koalitionsauschusse zum Download.

© pixabay, pexels.com
© pixabay, pexels.com

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.