Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!


Großprojekt A 14 - Verkehrsfreigabe für Bauabschnitt bei Tangerhütte

Von Wismar bis Dresden: Die A 14 ist eines der größten Infrastrukturprojekte im Osten Deutschlands. Mit ihr verbinden wir Häfen und Städte und stärken die Regionen. Ab sofort ist ein Drittel von 155 Neubaukilometern unter Verkehr, denn heute wurde der 8,5 Kilometer lange Neubauabschnitt der A14 von Colbitz bis Tangerhütte freigegeben.

Die A 14 verläuft von der Ostsee bis nach Sachsen. Im Städtedreieck Berlin/ Hannover/ Hamburg schließt sie eine Lücke im transeuropäischen Straßennetz, auch mit Blick auf die Häfen an der Küste. Mit der heutigen Verkehrsfreigabe sind 52,6 Kilometer der Neubaustrecke in Betrieb.

Die Gesamtinvestitionen betragen rund 1,7 Milliarden Euro. Aufgrund der Bedeutung des Projektes zahlt der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Fördermittel in Höhe von 200 Millionen Euro. In den Abschnitt Colbitz bis Tangerhütte hat der Bund 92 Millionen Euro investiert.

2021 beginnt der Bau von zwei weiteren Abschnitten zwischen Lüderitz und Osterburg in Sachsen-Anhalt, die zusammen rund 31 Kilometer messen. Auch der Bau des Elbebrückenabschnitts, der Sachsen-Anhalt und Brandenburg verbinden soll, wird dann gestartet. Der Bund investiert in diese drei Maßnahmen rund 790 Millionen Euro.

© MemoryCatcher, pixabay.com
© MemoryCatcher, pixabay.com

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.