© Miguel Á. Padriñán | Pexels© Miguel Á. Padriñán | Pexels

DIGITALES WERKSTATTGESPRÄCH | Denkmalschutz und Barrierefreiheit

Das Werkstattgespräch zum Thema "Denkmalschutz und Barrierefreiheit" findet am 19. Oktober 2022 statt. Die digitale Veranstaltung im Rahmen des Wissenstransfers in der Städtebauförderung richtet sich an Landes- und Kommunalvertreterinnen und -vertreter aus der Praxis, Verwaltung und Politik und weitere Interessierte. Die Anmeldung ist ab jetzt möglich.

Sowohl Maßnahmen zum Denkmalschutz als auch zur Barrierefreiheit/Barrierearmut sind in allen Programmen der Städtebauförderung förderfähig. Häufig jedoch stehen diese beiden rechtlich gleichberechtigten Belange in Konkurrenz oder sogar im Widerspruch zueinander. Dieser Konflikt begegnet den Akteurinnen und Akteuren in der Stadterneuerung immer wieder, sei es bei unter Denkmalschutz stehenden Einzelgebäuden, die nur durch (Wieder-)Nutzbarmachung erhalten werden können, Altbauaktivierung oder bei der barrierearmen Oberflächengestaltung des Straßenraums in historischen Altstädten.

Das Werkstattgespräch betrachtet diese Themen aus verschiedenen Perspektiven und zeigt auf, welchen Beitrag Städtebauförderung leisten kann. Anhand von Praxisbeispielen werden zudem Lösungsansätze zum Ausgleich der beiden Belange vorgestellt.

Für die Teilnahme schicken Sie bitte unter Angabe des Namens und der Institution eine E-Mail an anmeldung@empirica-institut.de Um eine Anmeldung bis zum 12. Oktober 2022 wird gebeten.

>> Hier können Sie sich das Programm downloaden

© Dimitris Mourousiadis | Pexels
© Dimitris Mourousiadis | Pexels

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.