© Miguel Á. Padriñán | Pexels© Miguel Á. Padriñán | Pexels

Landeswettbewerb „Vision – CO2-neutrales Quartier“ gestartet

Das „Klimabündnis Stadtentwicklung Brandenburg“ hat heute im Rahmen einer Veranstaltung den Landeswettbewerb „Vision CO2-neutrales Quartier“ ausgelobt. Mit dem Wettbewerb sollen innovative Konzepte für die Wärmewende zusammengetragen und besonderes Engagement für eine klimafreundliche Stadtentwicklung gewürdigt werden.

Das „Klimabündnis Stadtentwicklung Brandenburg“ des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL), des Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V. (BBU) und des Verbands kommunaler Unternehmen e. V., Landesgruppe Berlin-Brandenburg (VKU) will auf die Akteure in den Kommunen zugehen, ambitionierte kommunale Planungen und konkrete Projekte anstoßen und so einen Beitrag zum Klimaschutz in der Stadtentwicklung leisten.

Die eingereichten Vorhaben sollten im Sinne des Wettbewerbstitels „CO2-neutrales Quartier“ über ein einzelnes Gebäude hinausgehen. Zudem sollten sie verschiedene Handlungsfelder einer klimagerechten Stadt- und Quartiersentwicklung kombinieren. Der Schwerpunkt liegt auf CO2-Einsparung, Energieeffizienz und Einbindung erneuerbarer Energien zur Dekarbonisierung. Gleichzeitig sollten aber auch andere Ziele wie Bezahlbarkeit und Sozialverträglichkeit, Baukultur sowie Kooperation und Partizipation Beachtung finden.

Für die Vision CO2-neutraler Quartiere sind sowohl passende konzeptionelle Grundlagen einer integ­rierten klimagerechten Stadtentwicklung als auch vielfältige konkrete Umsetzungsmaßnahmen, wie Investitionen in Gebäude, Versorgungsinfrastrukturen, Mobilität, Wohnumfeld oder Nutzerverhalte geeignet. Eingereicht und prämiert werden können sowohl Maßnahmen im Gebäudebestand als auch Neubau­vorhaben.

Der Landeswettbewerb „Vision CO2-neutrales Quartier" wird von der Beratungsstelle Klimagerechte Kommune betreut. Sie unterstützt darüber hinaus die Brandenburger Kommunen dabei, die konzeptionellen Grundlagen für mehr Klimaschutz und die Klimafolgenanpassung sowie entsprechende Arbeitsstrukturen zu schaffen.

>> Hier geht es direkt zum Landeswettbewerb

Quelle: https://kurzelinks.de/f0gn

© Rike | Pixelio
© Rike | Pixelio

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.