Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!


Die virtuelle Welt traf nachhaltige Entwicklung

"Ist das cool!“ war immer wieder von den Schülern des Oberstufenzentrums (OSZ) Fürstenwalde zu hören, als sie sich in die virtuelle Welt der Vermesser beamten - und dort auf Dächer sprangen oder eine Achterbahnfahrt erlebten. Torsten Genz, Vermessungsassessor der Firma Krause, hat diese Welt mitgebracht. Bei der Veranstaltung "Ingenieure treffen Schule", die am 9. November am OSZ stattfand, präsentierte er die Technik zur Erschaffung solcher Visionen.
Mit „Ingenieure treffen Schule“ initiiert die Brandenburgische Ingenieurkammer (BBIK) seit acht Jahren eine Veranstaltungsreihe, die sich direkt an Schüler wendet, die noch im Schulprozess, aber bereits in der ernsthaften Phase der Berufsfindung stehen.

Vor der Tür der Mensa parkte das Forschungsprojekt "Movequad" - ein Quad, ausgerüstet mit 360-Grad-Kamera, Scanner und Drohne für Luftaufnahmen, mit der z. B. die Planung eines Gewerbeparks durch das vermessen des Geländes erfolgt. Für den Auftraggeber sei es spannend, wenn anhand der Daten eine virtuelle Welt entstehe und er schon durch den künftigen Park laufen könne, so Genz.

Die Begeisterung bei den rund 150 Teilnehmern fand kein Ende, so dass die Pause überzogen werden musste.

Für die Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE) aus Eberswalde hat sich die Teilnahme schon ausgezahlt. "Wir gehen seit vier Jahren in Schulen, seitdem haben sich unsere Immatrikulationszahlen erhöht", sagt HNE-Koordinator Mario Schmitz. Für den Studiengang Holzingenieurwesen sei die Zahl der Studenten in dem Zeitraum von 60 auf 90 gestiegen. Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schwarz, Dekan an der HNE, gab den jungen Leuten wieder in gewohnt frischer Art eine Probevorlesung der ganz besonderen Art zu den Ingenieurwissenschaften. Die Schüler erfuhren auf diesem Wege, welches Lernpensum und welche Lerninhalte an den Hochschulen und Universitäten vermittelt werden.

Das OSZ in Fürstenwalde hat sich für die BBIK als feste Institution im Zuge der Nachwuchsgewinnung etabliert. Hier treffen wir im großen Maße genau auf die Zielgruppe, welche wir mit unserem Programm erreichen wollen. Die nächste Veranstaltung wird geplant.

 


Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.