Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!

Aktuelles

placeholder Foto: Christian Vagt

Bundespreisverleihung des Schülerwettbewerbs "Junior.ING"

Am 14. Juni 2019 zeichneten die Ingenieurkammern in Berlin die besten Teams des bundesweiten Schülerwettbewerbs „Junior.ING“ aus. Die ersten Preise gehen in diesem Jahr ins Saarland und nach Baden-Württemberg.

Das Wettbewerbsthema lautete: „Achterbahn – schwungvoll konstruiert“. Deutschlandweit waren Mädchen und Jungen aufgerufen, eine Kugelbahn nach ingenieurtechnischen Kriterien zu planen und zu bauen. Insgesamt beteiligten sich fast 4.600 Schülerinnen und Schüler. Sie investierten rund 40.000 Arbeitsstunden. Durchschnittlich stecken in jeder Achterbahn etwa 23 Stunden Bauzeit – so viel wie nie zuvor.

Weiterlesen
placeholder Foto: Gerd Altmann, pixelio.de

Zukunft@Bewahren - 24. Brandenburgischer Ingenieurkammertag

Zukunft@Bewahren ist das Leitthema des 24. Brandenburgischen Ingenieurkammertags, welcher am 17. Mai 2019 im Seminaris Seehotel Potsdam, in der Zeit von 09:00 – 15:00 Uhr, stattfindet und zu dem alle Kammermitglieder und die Öffentlichkeit eingeladen sind.

Unter dem Leitthema der Veranstaltung verstehen wir die Vielschichtigkeit treibender Kräfte, wie die Erkenntnis der Begrenztheit der natürlichen Ressourcen und neue gesellschaftliche Orientierungen an nachhaltigen Konzepten ebenso wie das wachsende Bedürfnis nach Tradition und Konstanz im Zeichen radikal beschleunigter Veränderungen vertrauter Arbeits- und Lebensformen, Orte und Gewissheiten.

Weiterlesen
placeholder Foto: Fritz-Jürgen Peters

Landespreisverleihung Schülerwettbewerb Junior.ING - Achterbahn schwungvoll konstruiert

Die Brandenburgische Ingenieurkammer würdigte am 27. März 2019 in Potsdam die Sieger des Schülerwettbewerbs Junior.ING, welcher in diesem Schuljahr und dem Motto „Achterbahn – schwungvoll konstruiert“ steht. Rund 400 Schülerinnen und Schüler von 19 brandenburgischen Schulen reichten 111 Achterbahnmodelle ein. Preisgelder von 2.200 Euro wurden vergeben. Die Gewinner der jeweiligen Alterskategorien kommen aus Fürstenwalde und Nauen. Schüler aus Wittstock, Stahnsdorf und Pritzwalk belegten die zweiten und dritten Plätze.

Weiterlesen
placeholder (Foto: HHS, pixelio)

Die Umsetzung des EUGH Urteils C-100/13 zum Bauproduktenrecht in Brandenburg

mitgeteilt von Ministerialrat Jan-Dirk Förster, Referatsleiter im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung – Oberste Bauaufsicht

Der Europäische Gerichtshof hat im Urteil vom 16. Oktober 2014 entschieden, dass Deutschland gegen die Bauproduktenrichtlinie verstoßen hat, indem deutsche Behörden die Bauregellisten dazu verwendeten, zusätzliche Zulassungen für den wirksamen Marktzugang und die Verwendung von Bauprodukten zu verlangen, statt die erforderlichen Bewertungsmethoden und – kriterien im Rahmen der europäischen harmonisierten Normen aufzunehmen. Konkret ging es dabei um allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen für harmonisierte Bauprodukte und die Kennzeichnung mit dem Ü-Zeichen.

Weiterlesen
placeholder (Foto:Claudia Hautumm, pixelio)

Änderungen in der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen

Die Brandenburgische Ingenieurkammer möchte auf die geänderte Verwaltungsvorschrift

„Technische Baubestimmungen - VV TB“ vom 17. Oktober 2018 hinweisen.

Gemäß § 86a Absatz 5 Satz 3 der Brandenburgischen Bauordnung vom 19. Mai 2016 (GVBl. I Nr. 14), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 15. Oktober 2018 (GVBl. I Nr. 25) geändert worden ist, gibt das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung diese im Amtsblatt für Brandenburg Nr. 45 vom 07.11.2018 auf Seite 1078  bekannt.

Hier gelangen Sie zum Amtsblatt Brandenburg Nr. 45 >

Weiterlesen
Zum News-Archiv

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.