Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!

Aktuelles

placeholder © AlLes, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

HOAI: BMWi legt Entwurf des ArchLG vor

Das BMWi hat einen Entwurf zur Änderung der Ermächtigungsgrundlage der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure, dem ArchLG, vorgelegt. Notwendig wurde die Anpassung wegen des EuGH-Urteils vom 04.07.2019. Im vorliegenden Entwurf werden die derzeitigen verbindlichen Honorartafeln zukünftig als Honorarorientierung ausgestaltet. AHO, BAK und BIngK begrüßen den Erhalt der HOAI und deren System der Honorarberechnung und Honorarorientierung, sehen aber auch Nachbesserungsbedarf.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder ©Deutsche Energie-Agentur GmbH

dena-MARKTMONITOR Gebäudesektor

Der dena-MARKTMONITOR Gebäudesektor „Perspektiven des Gebäudesektors in der Corona-Krise“ gibt einen differenzierten Einblick in die Branchen im Kontext der Corona-Krise. Mit dem vorliegenden Zustandsbericht werden Lösungsoptionen aufgezeigt, die im Gebäudesektor auch mittel-und langfristig für Konjunkturbelebung, Klimaschutz und Kontinuität sorgen.

Hier gelangen Sie dirket zum Bericht...

Weiterlesen
placeholder ©BBIK

Wir sind wieder für Sie da!

Ab dem 29.06.2020 ist die Geschäftsstelle der Brandenburgischen Ingenieurkammer wieder für Besucher geöffnet. Wir bitten Sie trotz alledem Ihren Besuch, wenn möglich anzumelden und die Abstandsregeln einzuhalten. Für die lückenlose Dokumentation möglicher Infektionen liegt im Eingangsbereich eine Liste bereit, in der Sie sich bei Ihrem Besuch eintragen müssen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre BBIK

Weiterlesen
placeholder © Rainer Sturm, pixelio.de

Gebäudeenergiegesetz verabschiedet

Am 18. Juni 2020 hat der Bundestag den Gesetzentwurf der Bundesregierung „zur Vereinheitlichung des Energieeinsparrechts für Gebäude“ (Gebäudeenergiegesetz – GEG) verabschiedet. Für die Errichtung neuer Gebäude soll danach künftig ein einheitliches Anforderungssystem gelten, in dem Energieeffizienz und erneuerbare Energien integriert sind.

Weiterlesen
placeholder © mcmurryjulie, pixabay.com

Zweite bundesweite Befragung der Architekten- und Ingenieurkammern zu den Folgen der Corona-Pandemie

Die erste gemeinsame Befragung der Architekten- und Ingenieurkammern zu den Folgen der Corona-Pandemie im Frühjahr hat gezeigt, dass Planerinnen und Planer erst zeitlich verzögert mit negativen Auswirkungen der Krise rechnen. Zur Abfederung der Folgen stehen die Bundesingenieurkammer sowie die Länderingenieurkammern in engem Austausch mit der Politik sowie mit anderen Verbänden.

Weiterlesen
placeholder © Gustavo Fring, pexels.com

Nachfolge-in-Deutschland.de

Die Seite Nachfolge-in-Deutschland.de bietet eine unabhängige Wissens- und Informationsplattform zum Thema Unternehmensnachfolge mit einfach verständlichen und logisch aufbereiteten Informationen.

Konkret leitet der Schnelleinstieg über die Auswahl der passenden Perspektive (Unternehmens-Übergabe, Familieninterne Übernahme, Betriebsinterne – und Externe Übernahme) den Nutzer direkt zu den für ihn relevanten Informationen.

Weiterlesen
placeholder © Bru-nO, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Leitfaden zur Umsetzung der temporären Absenkung der Mehrwertsteuer

Der Koalitionsausschuss hat am 3. Juni 2020 in einem Bündel von Maßnahmen zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie unter anderem beschlossen, dass der Mehrwertsteuersatz = Umsatzsteuersatz befristet vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember.2020 von 19 % auf 16 % (der ermäßigte Steuersatz von 7 % auf 5 %) gesenkt wird.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © congerdesign, pixabay.com

Absage von Veranstaltungen

Die Corona-Krise und ihre Auswirkungen haben nun auch die Brandenburgische Ingenieurkammer erreicht. Der eigentlich im Juni stattfindende Ingenieurkammertag wurde bereits in den September verlegt. Nun müssen wir leider diesen Termin absagen.

Ebenso betroffen ist auch der Tragwerksplanertag im September. Schweren Herzen wurde dieser um ein Jahr, auf den 23. September 2021, verschoben.

Weiterlesen
placeholder © viarami, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Auswirkungen der temporären Umsatzsteuersenkung

Dass vergangene Woche verabschiedete Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket ist ein Anfang. Erfreulich ist, dass die Antragsfrist für Unterstützungsleistungen um drei Monate verlängert wurde. Die, wenn auch vorerst temporäre, Vereinfachung des Vergaberechts in den Kommunen und das Vorantreiben der Digitalisierung in den öffentlichen Verwaltungen sind weitere wichtige Schritte. Auch die Senkung der Umsatzsteuer von 19 % auf 16 % beziehungsweise von 7 % auf 5 % ist auf den ersten Blick eine erfreuliche Maßnahme, doch birgt diese auch einen erheblichen Mehraufwand für Büros und wirft Fragen auf.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © Bundesstiftung Baukultur

Baukulturbericht 2020/21 „Öffentliche Räume“

Die Bundesstiftung Baukultur lädt am 24.06.2020 um 11 Uhr herzlich ein, den neuen Baukulturbericht 2020/21 „Öffentliche Räume“ per Livestream kennenzulernen.

Der Baukulturbericht beschreibt wirksame Handlungsebenen für lebendige und vielfältige öffentliche Räume. Im Ergebnis steht fest: Öffentliche Räume sind wichtiger denn je. Deshalb brauchen sie eine starke Lobby! Übertragen wird live aus dem Stiftungsgarten in der Schiffbauergasse in Potsdam. Eine Anmeldung zum Stream ist nicht erforderlich.

Weiterlesen
placeholder © bongkarn thanyakij, pexels.com
Exklusiv für Mitglieder

Vierte Umfrageauswertung zur aktuellen wirtschaftlichen Situation der Ingenieur*innen in Brandenburg

Die Brandenburgische Ingenieurkammer hat in den letzten Wochen vermehrt Umfragen bezüglich der aktuellen Lage der Ingenieure und Ingenieurinnen in Brandenburg durchgeführt. Der Grundtenor aller Umfragen war, dass die Lage sich allmählich zuspitzt, aber die Auswirkungen noch nicht sehr deutlich spürbar sind. Es ist jetzt eine gute Zeit um zu handeln und die Folgen der Krise zu mindern.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © Bundesministerium der Finanzen

Diese Hilfen bietet das Konjunkturpaket

Die Wirtschaft soll während der Corona-Pandemie angekurbelt werden. Zu diesem Zweck verabschiedete die schwarz-rote Koalition am Mittwochabend ein 130 milliardenschweres Konjunkturpaket. Doch welche Hilfen oder Erleichterungen enthält dieses Paket für Unternehmen?

Weiterlesen
placeholder ©BBIK
Exklusiv für Mitglieder

Kammerreport Ausgabe Juni 2020 | Jetzt ONLINE lesen

Der Kammerreport erscheint im neuen Layout und ist nebenbei ein Stück weit interaktiver geworden. Ab sofort können Links und Verweise direkt im Dokument angeklickt werden. In der Juni-Ausgabe lesen Sie einen Artikel zum Thema Wettbewerb, Vertrag, Honorar und Stundensatz. Vorstandsmitglied Detlef Gradl-Schneider erörtert in seinem Bericht einen aktuellen Fall eines Kammermitgliedes.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © pixabay, pexels.com

Konjunkturpaket der Bundesregierung

In einer Marathonsitzung tagte gestern der Koalitionsausschuss der Bundesregierung. Beschlossen wurden neue Konjunkturmaßnahmen, die auch den Ingenieuren und Ingenieurinnen zugutekommen. So wurde die Frist auf die Inanspruchnahme von Untertstützungsleistungen für Freiberufler um drei Monate (bis August) verlängert.

 

Weiterlesen
placeholder © Wokandapix, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Positionspapier ZUKUNFT PLANEN! Impulse für eine Revitalisierung der Wirtschaft

Ein neues und auf lange Sicht angelegtes Konjunkturprogramm für Deutschland muss jetzt volkswirtschaftliche Impulse geben UND drängende Zukunftsaufgaben voranbringen. Die Ingenieurkammern und -verbände der am Bauwesen beteiligten Ingenieurinnen und Ingenieure unterstützen den eingeschlagenen Weg der Bundesregierung ausdrücklich und haben dazu ein gemeinsames Positionspapier erstellt.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © Ute Reeh, Zentrum für Peripherie

1. BAUKULTUR PICKNICK am 5. JUNI in Nebelin (Prignitz)

Die Baukulturinitiative Brandenburg* veranstaltet am 5. Juni ein Baukultur Picknick in Nebelin. Sie sind herzlich eingeladen! Tauschen Sie sich mit uns aus! Um Anmeldung wird gebeten, da Corona bedingt Versammlungseinschränkungen zu beachten sind. Anmeldung: HIER

Weiterlesen
placeholder © hkama, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Fristablauf für Corona-Soforthilfen am 31. Mai 2020

Die Bundesingenieurkammer hat sich gemeinsam mit dem Bundesverband der Freien Berufe dafür eingesetzt, dass die Corona-Soforthilfen Programme auch dann noch abgerufen werden können, wenn sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie erst zeitverzögert bei den Freiberuflern bemerkbar macht. Offensichtlich scheint aber eine Verlängerung dieser Laufzeit nicht geplant zu sein. Stattdessen soll es wohl andere Unterstützungsprogramme geben, die aber noch nicht gesichert sind.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © Bauverlag BV GmbH

Ausgelobt: Balthasar Neumann Preis 2021

Der BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V. und die DBZ Deutsche Bauzeitschrift loben gemeinsam den europäischen Preis für Architektur und Ingenieurleistungen, den Balthasar-Neumann-Preis 2021, aus.

Weiterlesen
placeholder © ThisIsEngineering, pexels.com

Änderung Berliner Bauordnung

Vergangene Woche hat das Berliner Abgeordnetenhaus aufgrund der Corona-Krise eine Änderung der Bauordnung beschlossen. Inhalt dieser Änderung ist, dass Behörden für die Genehmigung von Bauvorhaben nun mehr Zeit eingeräumt wird.

Weiterlesen
placeholder © Daniel_B_photos, pixabay.com

Vorabentscheidungsersuchen an den EuGH zur Frage der Unionsrechtswidrigkeit der HOAI-Mindestsätze

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat sich gestern mit der Frage der Unionsrechtswidrigkeit zu den HOAI Mindestsätzen beschäftigt und dabei entschieden, dass er die Frage zur Vorabentscheidung dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) vorlegen will. Nach der Entscheidung des EuGHs, dass die in der HOAI geregelten Mindestsätze unionsrechtswidrig sind, hat sich eine unterschiedliche Instanzenrechtsprechung entwickelt.

Weiterlesen
placeholder ©Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V.

Neuauflage in der AHO-Schriftenreihe

Die Projektsteuerung im Bauwesen hat sich seit den 70er Jahren als eine eigenständige Leistungsdisziplin bei der Abwicklung von großen Bauvorhaben etabliert.

Da die in § 31 HOAI 1996/2002 beispielhaft aufgezählten Leistungen nicht geeignet waren, die auftraggeber- und auftragnehmerseitigen Anforderungen an ein spezifiziertes Leistungsbild für Projektsteuerungsleistungen zu erfüllen, hat die AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/Projektmanagement“ erstmals 1996 ein Leistungsbild entworfen. Von diesem Erstansatz aus hat sich dieses kontinuierlich fortentwickelt.

Weiterlesen
placeholder © Grafik, BBIK

Bundespreisverleihung des Schülerwettbewerbes in Berlin abgesagt

Die Landespreisverleihung musste die Brandenburgische Ingenieurkammer im März absagen, nun trifft es auch die Bundespreisverleihung des Schülerwettbewerbs Junior.ING in Berlin. Die Kammer, die Schüler*innen und alle Beteiligten hatten sich schon sehr auf die Verleihung gefreut, da aber nicht in allen Bundesländern aufgrund der COVID-19 Epidemie Sieger*innen gekührt werden konnten, wurde die Verleihung nun abgesagt.

Weiterlesen
placeholder © rgaudet17, pixabay.com

Prüfungen finden planmäßig statt

Vom 11. Mai bis zum 15. Mai 2020 finden, wie geplant, die praktisch-mündlichen Prüfungen zum Prüfsachverständigen im Bereich Brandmelde- und Alamierungsanlagen statt.

Mit viel organisatorischen Aufwand haben wir in der aktuellen Krisenzeit eine Möglichkeit gefunden, die geforderten Hygienestandards einzuhalten und somit die Risiken des COVID-19 Virus auf ein Minimum zu reduzieren.

Weiterlesen
placeholder © Free-Photos, pixabay.com

Deutscher Brückenbaupreis – Preisverleihung verschoben auf 2021

Die Verleihung des Deutschen Brückenbaupreises und das Dresdner Brückenbausymposium werden auf den 8./9. März 2021 verschoben. Da derzeit nicht absehbar ist, wann große Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden wieder ohne gesundheitliche Risiken durchgeführt werden können, haben sich Bundesingenieurkammer und VBI für die Verlegung der Preisverleihung ins kommende Jahr und entschieden.

Weiterlesen
placeholder © andibreit, pixabay.com

Bundesingenieurkammer fordert Förderlücken dringend zu schließen!

Eine Befragung der Bundesingenieurkammer und Bundesarchtitektenkammer ergab, dass bereits jetzt erste Folgen der Corona-Pandemie bei den Planungsbüros spürbar sind. Daher fordert die Bundesingenieurkammer dringend die Bundesregierung auf, die möglichen Förderlücken zu schließen.

Weiterlesen
placeholder © RA Oliver Romald, Siebert von der NÜMANN + SIEBERT Rechtsanwälte PartGmbB

Webinar Gesellschaftsrecht am 13.05.2020

Was ist die richtige Gesellschaftsform für Ingenieure, insbesondere unter Beachtung der Änderungen nach dem Brexit?

Die Wahl der Gesellschaftsform bei Unternehmensgründungen ist eine der wichtigsten Entscheidungen. Der Grund für die Bedeutung der Unternehmensform liegt u.a. im unterschiedlichen Haftungsumfang begründet.

Weiterlesen
placeholder © BBIK

Bitte um Teilnahme!

Umfrage zur aktuellen wirtschaftlichen Situation der Ingenieure in der Corona-Krise

Nach der Umfrage ist vor der Umfrage. Um auf die aktuelle Krise zeitnah reagieren zu können, ruft die Brandenburgische Ingenieurkammer erneut ihre Mitglieder zur Teilnahme an der aktuellen Umfrage auf.

Wir sind gerade dabei die Ergebnisse der ersten Umfrage auszuwerten und werden diese in den kommenden Tagen für Sie veröffentlichen.

Weiterlesen
placeholder © blickpixel, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Neue Pflichten im Bereich der Rechnungslegung

Die Digitalisierung schreitet voran. Schon seit einigen Jahren müssen öffentliche Auftraggeber und Unternehmen ab einen bestimmten Auftragswert (Oberschwellenbereich) die elektronischen Kommunikationswege wählen (vgl. § 97 Abs. 5 GWB, § 9 Abs. 1 VgV). Durch diese elektronische Beschaffung, auch E-Vergabe genannt, können die Verfahren komplett elektronisch über bestimmte Plattformen abgewickelt werden.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © ccfb, pixabay.com

Weitere Kreditzusagen der Bundesregierung

Die Bundesregierung hat nach anhaltender Kritik weitergehende Schnellkredite für den Mittelstand zugesagt. Wichtig ist hierbei vor allem, dass die weiterleitende (Haus-)Bank nun eine Haftungsfreistellung in Höhe von 100% durch die KfW erhält. Zuvor erwies es sich als ein großes Problem, dass die durchleitenden Banken Kredite blockiert haben, da sie befürchten mussten, auf dem Restrisiko von bis dato 10-20% der Gesamtkreditsumme sitzen zu bleiben.

Weiterlesen
placeholder © Engin Akyurt, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Gutes Bauen auf Baustellen

Die Covid19-Pandemie hat alle Gesellschaftsbereiche voll erfasst und schränkt unser Alltagsleben erheblich ein. Hier stellt sich zunehmend mehr die Frage, wie sich die Beschäftigten auf den nach wie vor zu betreibenden Baustellen verhalten sollen.

Was Sie diesbezüglich beachten sollten, erfahren Sie im nachfolgenden Infoblatt.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)

Wir sind für Sie da!

Umfrage zur aktuellen wirtschaftlichen Situation der Ingenieure in der Corona-Krise

Wir sind für Sie da. Gerade in Krisenzeiten! Im Büro und aus dem Homeoffice stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung. Und wir wollen wissen, wie es Ihnen geht. Deswegen erstellen wir in regelmäßigen Abständen Umfragen und bitten Sie an diesen teilzunehmen.

 

Weiterlesen

25. Brandenburgischer Ingenieurkammertag verschoben auf den 14.09.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kammermitglieder,

in Anbetracht der aktuellen allgemeinen Unsicherheit und um die bundesweiten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus zu unterstützen, möchten wir Sie darüber informieren, dass der 25. Brandenburgischer Ingenieurkammertag auf den 14.09.2020 verschoben wird.

Weiterlesen
placeholder © Rainer Sturm, pixelio.de

Rechtliche Hinweise und Unterstützungsmöglichkeiten in Zeiten von Corona

Ohne Zweifel steht die Brandenburger Wirtschaft durch die aktuell andauernde Corona-Krise vor einer der größten Herausforderungen seit Jahren. Besonders betroffen sind kleinere Betriebe und Büros. Erschwerend kommt hinzu, dass auch die Verwaltungen den regulären Betrieb zurück fahren, was eine große Gefahr birgt, da Aufträge womöglich nicht mehr vergeben und Rechnungen vorerst nicht bezahlt werden könnten.

Aus diesem Grund haben wir für Sie ein paar Informationen zusammen gestellt, wie Sie in dieser schwierigen Zeit den Überblick behalten und welche Rechte Sie haben, wenn es zu Störungen in Ihrem Betriebsablauf kommt sowie Hinweise auf bereits jetzt existente erweiterte Unterstützungsmöglichkeiten für KMU´s und die Freien Berufe.

Weiterlesen
placeholder © Rainer Sturm, pixelio.de

Absage von Weiterbildungsveranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kammermitglieder,

in Anbetracht der aktuellen allgemeinen Unsicherheit und um die bundesweiten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus zu unterstützen, möchten wir Sie darüber informieren, dass einige geplante Veranstaltungen der nächsten Zeit abgesagt werden müssen.

Bitte informieren Sie sich dazu rechtzeitig auf unserer Homepage unter dem Punkt Veranstaltungen. Alle Veranstaltungen, die im Veranstaltungskalender stehen, finden statt.
Sollten Sie sich für eine Veranstaltung der BBIK angemeldet haben, die abgesagt werden muss, erhalten Sie zusätzlich eine Information per E-Mail.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Weiterlesen

18. Brandenburgischer Zukunftstag

Am 26. März 2020 findet der 18. Zukunftstag für Mädchen und Jungen (ab Klasse 7) in Brandenburg statt. An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit, den Mädchen und Jungen aus den Schulen der näheren Umgebung Ihr Büro bzw. Ihre Firma vorzustellen und sie für einen beruflichen Weg in ihrer Region zu gewinnen. Den Schülern und Schülerinnen soll an diesem Tag ein Einblick in den Berufsalltag gegeben werden, auch um eine frühzeitige Berufs- und Studienorientierung voranzubringen.

Weiterlesen

Wenn Ingenieurkunst und Restaurierungsplanung zusammentreffen

Als sich morgens am 21. Februar langsam der Hörsaal im Haus der Designer an der Fachhochschule Potsdam füllte, zieht bereits Kaffeeduft durch die Reihen. Vienna Lupicki und Monique Gajda von der BBIK waren zu dem Zeitpunkt schon eine Weile unterwegs, um den Tag der Restaurierung und Denkmalpflege der Brandenburgischen Ingenieurkammer über die Startlinie zu bringen.

Die inhaltliche Vorbereitung lag hingegen wie stets in den Händen der betreffenden Fachsektion der BBIK, seit Gründung unter der Leitung des Restaurators Olaf Schwieger und des Ingenieurs Steffen Stich. Die beiden Potsdamer können stolz darauf verweisen, dass in diesem Jahr 2020 das Treffen von Ingenieuren, Restauratoren und Architekten der Region Brandenburg-Berlin bereits zum 4. Mal mit Unterstützung von FHP und VDR stattfindet.

Weiterlesen
placeholder © worldengineeringday.net

UNESCO erklärt 04. März zum “Internationalen Tag des Ingenieurwesens für nachhaltige Entwicklung“

Die 40. Generalkonferenz der UNESCO hat im vergangenen Jahr beschlossen, den 4. März jedes Jahres zum „Internationalen Tag des Ingenieurwesens für nachhaltige Entwicklung“ zu erklären. Ingenieurinnen und Ingenieure leisten Tag für Tag wichtige Arbeit – sei es in den Bereichen Energieversorgung, Wasserwirtschaft, Infrastruktur und Klimaschutz oder durch ressourceneffizientes Planen und Bauen. Somit tragen sie entscheidend zum Erreichen der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung bei.

Weiterlesen

Amtsantrittsbesuch bei Minister Guido Beermann

Unser neuer Minister für Infrastruktur und Landesplanung Herr Guido Beermann begrüßte am 12.02.2020 zum Amtsantrittsbesuch Präsident Matthias Krebs, Vizepräsident Klaus-Dieter Abraham und die Geschäftsführerin der BBIK Anja Schellhorn.
Gemeinsam wurden intensiv der Stand und das Ansehen der Ingenieure und Ingenieurinnen in Brandenburg und darüber hinaus diskutiert.

Weiterlesen

Förderverein Baukultur Brandenburg gegründet

Heute hat sich der gemeinnützige Förderverein Baukultur Brandenburg e.V. in Potsdam gegründet. Zur Gründungsversammlung hatte die Baukulturinitiative Brandenburg in die Räume der Bundesstiftung Baukultur geladen. Sieben Gründungsmitglieder unterzeichneten die Satzung des Vereins zur Förderung der Baukultur im Land.

Weiterlesen
placeholder Foto: Christian Vagt

Parlamentarischer Abend der Bundesingenieurkammer

Am 11. Februar 2020 fand der jährliche Parlamentarische Abend der Bundesingenieurkammer statt. Rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und den Ingenieurkammern waren der Einladung gefolgt.

In seinem Grußwort sagte der Präsident der Bundesingenieurkammer, Dipl.-Ing. Hans-Ullrich Kammeyer: "Gerade erst haben der Bund und die Deutsche Bahn angekündigt, das Schienennetz massiv stärken zu wollen. Auch die neuesten Daten vom Statistischen Bundesamt zeigen, dass 2019 die Zahl der erteilten Baugenehmigungen erneut zugenommen hat. Viele Bauprojekte werden allerdings gar nicht realisiert oder erst sehr viel später fertiggestellt. Einer der Hauptgründe hierfür ist der weiter zunehmende Fachkräftemangel.“

Weiterlesen
placeholder © Leif Kuhnert / hwk-ff.de

Neujahrsempfang der brandenburgischen Wirtschafts-, Freiberufs- und Heilberufekammern

Mehr als 400 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Sport aus allen Landesteilen Brandenburgs waren der Einladung von 15 brandenburgischen Kammern zum 12. gemeinsamen Neujahrsempfang HORIZONTE in das Rüdersdorfer Kulturhaus gefolgt.

In seiner Begrüßung verwies Wolf-Harald Krüger, Präsident der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg, auf die grundsätzlich zuversichtliche Stimmung in der brandenburgischen Wirtschaft. Er forderte von der neuen Landesregierung, die Ergebnisse aus dem Kohlekompromiss konsequent und ohne Verzögerungen und Zugeständnisse an den Bund und Brüssel umzusetzen.

Weiterlesen

BBIK feiert 25 Jahre

Gemeinsam mit Brandenburgs Minister für Infrastruktur und Landesplanung, Guido Beermann, dem Präsidenten der Bundesingenieurkammer, Hans-Ullrich Kammeyer, sowie dem Vorsitzenden der Bundesstiftung Baukultur, Reiner Nagel und vielen Kammermitgliedern feierte die Brandenburgische Ingenieurkammer am 17. Dezember 2019 ihren 25. Geburtstag im Potsdam Museum. Neben dem Rückblick auf Erreichtes war das Jubiläum auch Anlass für einen kritischen Blick in die Zukunft.

Weiterlesen
placeholder © Thommy Weiss, pixelio.de

Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG)

Wie kürzlich bekannt wurde, sollen ab Januar 2020 die beruflichen Fortbildungsstufen "Geprüfte Berufsspezialistin" bzw. "geprüfter Berufsspezialist“, künftig „Bachelor Professional“ und „Master Professional“ heißen. Bezeichnungen wie Betriebswirtin, Wirtschaftsfachwirt oder Fachkauffrau entfallen. Meisterinnen und Meister dürfen sich zusätzlich "Bachelor Professional" nennen.

Weiterlesen
placeholder Vertreter der Obersten Bauaufsichten beim Prüfsachverständigentag 2019 © BBIK

Fragen- und Antwortenkatalog - Erfahrungsaustausch mit den Obersten Bauaufsichtsbehörden

Im Rahmen des Prüfsachverständigentages 2019 gab es einen Erfahrungsaustausch mit den Obersten Bauaufsichten der Länder Hamburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Dabei wurden die eingereichten Fragen durch die anwesenden Vertreter der Bauaufsichten beantwortet.

Der dabei entstandene Fragen- und Antwortenkatalog steht jetzt für alle Interessierten zur Einsicht auf unserer Homepage bereit. Sie finden Ihn unter Anerkennung/Zulassung > Prüfsachverständige > Fortbildung.

Weiterlesen
placeholder © Rainer Sturm, pixelio.de

Allgemeine Teilnahmebedingungen ab dem 01.12.2019 gültig

Ab dem 01.12.2019 gelten unsere "Allgemeinen Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der BBIK". Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die Neuerungen.

Sie finden die entsprechenden Informationen auf unserer Homepage unter Informationen > Recht und Gesetze > Kammerrecht.

 

Weiterlesen

Die Ingenieurkammern - Partner bei der Professionalisierung unseres Berufsbildes

In der Öffentlichkeit ist das Image von Restauratorinnen und Restauratoren zumeist sehr positiv besetzt – ja, hierfür beneidet uns sicherlich so manche Berufsgruppe. In vertiefenden Gesprächen, sei es mit Freunden, Fachpartnern oder gar Politikern, ist aber oft eine gewisse Enttäuschung zu spüren – das wissenschaftlich geprägte Berufsbild wiederspricht zuweilen den romantischen Vorstellungen hinsichtlich eines vermeintlich so kreativen und handwerklichen Berufes. Dass Restauratoren durchaus Hand anlegen und zugleich kreative Fähigkeiten benötigen, um die überaus herausfordernden Problemstellungen zu bewältigen, kann dabei die Missverständnisse nur in Ausnahmefällen gänzlich ausräumen.

Doch in der direkten Interaktion mit den Partnern im Kulturerbeerhalt wird schnell klar, dass die Kenntnisse zu den Bestandsmaterialien, der Wirkungsweise von Konservierungsmethoden und -materialien in Zusammenhang mit überaus komplexen Schadensvorgängen unverzichtbare Kompetenzen darstellen, welche für die erfolgreiche Bearbeitung von Denkmalen und Kulturgut zunehmend gewürdigt werden. Es ist daher folgerichtig, dass sich in unserem Berufsbild über die fortschreitende Akademisierung der letzten 50 Jahre eine eher technisch-wissenschaftliche Prägung entwickelt hat. Zuweilen werden im Studium sehr ähnliche Inhalte wie im Ingenieurwesen vermittelt, so z.B. an der Fachhochschule Potsdam.

Weiterlesen
placeholder © Erik Jan Ouwerkerk

Perspektiv-Workshop für die Baukultur in Brandenburg durchgeführt

Die Baukulturinitiative Brandenburg hat am 30. Oktober 2019 zusammen mit dem Netzwerk Baukultur Brandenburg in einem Workshop an einer Strategie für die Zukunft der Baukultur in Brandenburg gearbeitet.

Zum Hintergrund: Die seit Mai dieses Jahres bestehende Baukulturinitiative Brandenburg ist eine Kooperation des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg und der Brandenburgischen Architektenkammer und der Brandenburgischen Ingenieurkammer, wobei die Bundesstiftung Baukultur, die ihren Stiftungssitz im Land Brandenburg hat, die Startphase der Initiative inhaltlich und organisatorisch unterstützt.

Weiterlesen
placeholder © Cordia Schlegelmilch

Historische Budenhäuser gewinnen den Baukulturpreis 2019

Der diesjährige Baukulturpreis des Landes geht nach Kyritz. Ausgezeichnet wurden die historischen Budenhäuser an der Stadtmauer. Aus den Händen von Bauministerin Kathrin Schneider erhielten die Architekten und Ingenieure Kannenberg & Kannenberg aus Wittstock / Dosse die Auszeichnung für die Instandsetzung und den Umbau einer Gruppe von Kleinsthäusern. Sie waren im 18. und 19. Jahrhundert für Tagelöhner und Handwerker errichtet worden. Mit der Stadt als Bauherr und einem Hotelier als Betreiber gelang es, die ruinösen Altbauten zu modernen Ferienhäusern umzubauen. So konnten wichtige Zeugnisse der Stadtgeschichte erhalten werden. Am historischen Ort erleben die Gäste von heute, wie wenig Raum zum Leben genügt - wenn er gut gestaltet ist.

Weiterlesen

Schülerwettbewerb Junior.ING 2019/2020 gestartet

Der Schülerwettbewerb gehört mit rund 5.000 Teilnehmern jährlich zu einem der größten Deutschlands. Auch in diesem Jahr werden wieder alle Schülerinnen und Schüler aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen.

Aufgabe ist es, einen Aussichtsturm zu entwerfen und ein Modell zu bauen. Der Aussichtsturm soll aus Tragkonstruktion und einer Aussichtsplattform bestehen. Bei der Gestaltung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Das Modell muss in der Lage sein, eine Last von einem Kilogramm zu tragen.

Weiterlesen
placeholder Anja Schellhorn Geschäftsführerin BBIK

Neue Geschäftsführerin vorgestellt

Seit dem 01. August führt Frau Anja Schellhorn die Geschäfte der Brandenburgischen Ingenieurkammer. Sie übernimmt die Aufgaben von Herrn Dr. Martin Wulff-Woesten, bei dem wir uns für 13 Jahre der Zusammenarbeit bedanken und ihm für seinen Ruhestand alles Gute wünschen.

Frau Schellhorn ist mit Elan in ihre erste Woche gestartet:
„Ich freue mich darauf, künftig die Interessen unserer Mitglieder mit Engagement und Tatkraft zu vertreten und dabei mir wichtige Aspekte wie Nachhaltigkeit, Transparenz und Innovation in meiner täglichen Arbeit zu fokussieren. Der kontinuierliche Austausch mit den verschiedenen Beteiligten ist mir wichtig, um die Arbeit der Geschäftsstelle nach den Prioritäten unserer Mitglieder auszurichten."

Weiterlesen

Auswirkungen des EuGH-Urteils zum HOAI-Vertragsverletzungsverfahren

Der Europäische Gerichtshof hat im HOAI-Vertragsverletzungsverfahren in vielen Punkten nicht den Erwartungen der BRD nach vollständigem Erhalt der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) entsprochen.

Mit dem Urteil des EuGHs gehen viele Fragen einher, daher zunächst einmal: die HOAI bleibt gültig und anwendbar. Die Dienstleistungsrichtlinie (Art. 15) verbietet zukünftig nur die verbindliche Verwendung der Mindest- und Höchstsätze. Die übrigen Formvorschriften aus § 7 I HOAI, also die schriftliche Vereinbarung bei Auftragserteilung, bleiben bestehen. Für die bestehenden Verträge ändert sich nichts, die Honorarvereinbarungen sind unverändert gültig. Es liegt auch keine Nichtigkeit nach § 134 BGB oder Störung der Geschäftsgrundlage nach § 313 BGB vor.

Weiterlesen
placeholder Foto: BBIK

24. Brandenburgischer Ingenieurkammertag

Am 17. Mai fand der diesjährige 24. Ingenieurkammertag unter dem Motto „Zukunft@Bewahren“ statt. Der Tradition folgend begrüßte Kammerpräsident Matthias Krebs alle Ehrengäste und Kammermitglieder und wies zugleich auf das 25-jährige Gründungsjubiläum der Kammer hin, welches am 17. Dezember 2019 festlich begangen wird. In seiner Ansprache ging er u.a. auf die Herausforderungen unserer Zeit ein, z.B. auf das noch ausstehende Urteil zur HOAI beim europäischen Gerichtshof, BIM und die Herausforderungen, die uns mit dem Klimawandel und dem Strukturwandel in der Lausitz bevorstehen. Alles Themen, die in einem starken Zusammenhang zum Motto „Zukunft@Bewahren“ stehen.

Weiterlesen
placeholder Foto: Christian Vagt

Bundespreisverleihung des Schülerwettbewerbs "Junior.ING"

Am 14. Juni 2019 zeichneten die Ingenieurkammern in Berlin die besten Teams des bundesweiten Schülerwettbewerbs „Junior.ING“ aus. Die ersten Preise gehen in diesem Jahr ins Saarland und nach Baden-Württemberg.

Das Wettbewerbsthema lautete: „Achterbahn – schwungvoll konstruiert“. Deutschlandweit waren Mädchen und Jungen aufgerufen, eine Kugelbahn nach ingenieurtechnischen Kriterien zu planen und zu bauen. Insgesamt beteiligten sich fast 4.600 Schülerinnen und Schüler. Sie investierten rund 40.000 Arbeitsstunden. Durchschnittlich stecken in jeder Achterbahn etwa 23 Stunden Bauzeit – so viel wie nie zuvor.

Weiterlesen
placeholder Foto: Fritz-Jürgen Peters

Landespreisverleihung Schülerwettbewerb Junior.ING - Achterbahn schwungvoll konstruiert

Die Brandenburgische Ingenieurkammer würdigte am 27. März 2019 in Potsdam die Sieger des Schülerwettbewerbs Junior.ING, welcher in diesem Schuljahr und dem Motto „Achterbahn – schwungvoll konstruiert“ steht. Rund 400 Schülerinnen und Schüler von 19 brandenburgischen Schulen reichten 111 Achterbahnmodelle ein. Preisgelder von 2.200 Euro wurden vergeben. Die Gewinner der jeweiligen Alterskategorien kommen aus Fürstenwalde und Nauen. Schüler aus Wittstock, Stahnsdorf und Pritzwalk belegten die zweiten und dritten Plätze.

Weiterlesen
placeholder (Foto:Claudia Hautumm, pixelio)

Änderungen in der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen

Die Brandenburgische Ingenieurkammer möchte auf die geänderte Verwaltungsvorschrift

„Technische Baubestimmungen - VV TB“ vom 17. Oktober 2018 hinweisen.

Gemäß § 86a Absatz 5 Satz 3 der Brandenburgischen Bauordnung vom 19. Mai 2016 (GVBl. I Nr. 14), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 15. Oktober 2018 (GVBl. I Nr. 25) geändert worden ist, gibt das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung diese im Amtsblatt für Brandenburg Nr. 45 vom 07.11.2018 auf Seite 1078  bekannt.

Hier gelangen Sie zum Amtsblatt Brandenburg Nr. 45 >

Weiterlesen
Zum News-Archiv

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.