Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!

Brandenburger Schüler bauen Achterbahnen

Nach großer Beteiligung in den Vorjahren rufen Bildungsministerin Britta Ernst und die Brandenburgische Ingenieurkammer zur Teilnahme am bundesweiten 14. Schülerwettbewerb Junior.ING für junge Ingenieurtalente auf. Das Motto lautet in diesem Jahr „Achterbahn – schwungvoll konstruiert“. Der Schülerwettbewerb wird zeitgleich von den Ingenieurkammern in 15 Bundesländern eröffnet.

Planungsaufgabe in diesem Jahr ist der Entwurf und Bau einer Achterbahn im Modell aus „einfachsten“ Materialien, dessen Fahrbahn und Tragkonstruktion auf einer vorgegebenen Grundfläche fest verankert sein darf. Die Achterbahn soll im Rahmen der Vorgaben funktionsfähig sein. Dies wird durch einen Funktionstest überprüft, bei dem eine frei zu wählende Kugel auf der Fahrbahn vom Startpunkt bis zum Endpunkt gelangen muss. Weitere Kriterien regeln die FAQ´s.

Auf Landesebene werden in zwei Alterskategorien Preisgelder in Höhe von 2.200 Euro vergeben. Die beste Wettbewerbsarbeit je Alterskategorie nimmt am Bundeswettbewerb teil, bei dem weitere Preisgelder winken.

Bis zum 30. November 2018 müssen sich die Projektteams bzw. die begleitenden Lehrkräfte am Schülerwettbewerb anmelden. Das Achterbahnmodell muss bis zum 22. Februar 2019 zusammen mit dem Abgabeformular bei der Brandenburgischen Ingenieurkammer eingereicht werden. Die Landespreisverleihung findet am 27. März 2019 in Potsdam und die Bundespreisverleihung am 14. Juni 2019 in Berlin statt.


Ausführliche Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.junioring.ingenieure.de.


Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.