www.bbik.de » KAMMERWAHLEN » Allgemeines

Allgemeines

Sehr geehrte Mitglieder,

in diesem Jahr wählten Sie zum sechsten Mal die De­legierten in die Vertreterversammlung (VV) der Bran­denburgischen Ingenieurkammer.
Die Vertreterversammlung bestimmt unmittelbar die Entwicklung des Berufsrechts und der Berufspolitik. Sie nimmt somit Einfluss auf die wirtschaftlichen, in­haltlichen und politischen Rahmenbedingungen der Berufsausübung und setzt Akzente in der berufspoli­tischen Arbeit im Land Brandenburg. Den Vertretern gebührt damit die wichtige Rolle, den Berufsstand der Ingenieure in der öffentlichen Diskussion deutlich darzustellen sowie berufliche Belange der Gesamtheit der Mitglieder zu wahren und zu überwachen.

Die Brandenburgische Ingenieurkammer konnte in der nun zu Ende gehenden Wahlperiode ihre berufspolitischen sowie fachlichen Positionen in Politik und Wirtschaft weiter ausbauen und festigen. Sie ist landesweit und darüber hinaus ein geachteter und geforderter Partner, wenn es um ingenieurrelevante Themen in der politischen Arbeit und in den wirtschaftlichen Prozessen geht. In vielfältiger Weise setzt sie sich mit den aktuellen berufspolitischen Themen auseinander, unterbreitet Vorschläge an Politik und Öffentlichkeit und mischt sich in die wirtschaftlichen Tages- und Entwicklungsfragen ein. Dazu wird die BBIK im Zuge der Vorbereitung der Wahlen über ihre geleistete Arbeit Rechenschaft auch und erst recht gegenüber den Kammermitgliedern ablegen.

Welche Aufgaben kommen unter anderem auf die 6. Vertreterversammlung der BBIK zu?

Wie bisher werden auch die zukünftigen Vertreterinnen und Vertreter dafür Sorge tragen müssen, dass die berufspolitischen Anforderungen und Probleme erkannt und bewältigt werden. Die Meisterung jeder besonderen wirtschaftlichen Situation erfordert, dass sich die Interessenvertretung der Ingenieure durch die Kammer kontinuierlich und zielorientiert weiter entwickelt.


Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der BBIK-Geschäftsstelle telefonisch unter 03 31/ 743 18 0 oder per E-Mail: info@bbik.de zur Verfügung.

Matthias Krebs
Präsident

Folgende Kandidaten stellten sich zur Wahl der 6. Vertreterversammlung der BBIK 



Klaus-Dieter Abraham

Dipl.-Ing. Konstruktiver Ingenieurbau, Verkehrswesen,  Potsdam, Jahrgang 1956, Kammermitglied seit 1997

  • 1979 - 1984 Studium HfV Dresden - Verkehrswesen, Abschluss Dipl.-Ing. Konstr. IB
  • 1984 - 1986 Bauleiter im ABK Brückenbau, u. a. im Freivorbau
  • seit 1986 Planungsingenieur und Gruppenleiter ABK Forschung und Projektierung
  • später Verkehrs- und Ingenieurbau Consult GmbH (VIC)
  • seit 1996 Geschäftsführer der VIC GmbH
  • Planung von Brücken und Ingenieurbauten sowie Verkehrsanlagen
  • Koordinierung weiterer Fachbereiche an komplexen Verkehrsinfrastrukturanlagen
  • ö.b.u.v. Sachverständiger für Straßenentwurf
  • Gesellschafter und Geschäftsführer der VIC-Gruppe

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Berlin-Brandenburg (VSVI)
  • Gemeinschaft zur Förderung der fachlichen Fortbildung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Berlin-Brandenburg (GF VSVI) - Vorsitzender
  • Vorstandsmitglied des Ausschusses der Verbände und Kammern für die Honorarordnung (AHO)

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Vertreter der 4. und 5. VV
  • Vorstandsmitglied 5. VV
  • Vorsitzender des Haushalts- und Finanzausschusses der 5. VV
  • Honorar- und Vertragsausschuss der BBIK seit 2007

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • für eine nachhaltige und umweltgerechte Entwicklung einer sicheren Verkehrsinfrastruktur
  • für eine qualitätsgerechte Planung und eine angemessene Honorierung aller Planungsleistungen sowie im geregelten als auch im noch nicht wieder verbindlichen Teil der HOAI
  • Erhalt, Verteidigung der HOAI gegenüber der EU sowie Weiterentwicklung

Guido Bäsler

Dipl.-Ing. (FH), Hochbau, Bauphysik, Statik, Brandenburg an der Havel, Jahrgang 1968, Kammermitglied seit 1996

  • 1994 Bauingenieurstudium
  • seit 1996 angestellt im Büro KÖBER-PLAN GmbH
  • seit 2000 Geschäftsführer

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
 Nein. 

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
Keine. 

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Fachkräfte
  • Gesellschaftsleben der BBIK aktiv unterstützen
 

Detlef Behrens

Dipl.-Ing. (FH), Gebäude- und Elektrotechnik, Treuenbrietzen, Jahrgang 1951, Kammermitglied seit 1998

  • 1983 Studium an der FH für Anlagenbau in Glauchau inkl. Diplomabschluss
  • seit 2000 Bauaufsichtlich anerkannter Sachverständiger für Brandmelde- und Alarmierungsanlagen
  • seit 2001 für sicherheitstechnische elektrische Anlagen
  • seit 2002 für RWA und Druckbelüftungsanlagen und Geprüfter Sachverständiger EIPOS für vorbeugenden Brandschutz
  • Sachverständigenprüfung gemäß der Prüfverordnung der Länder
  • Bauberatung, Bauüberwachung und Fachplanung im Bereich des baulichen und anlagetechnischen Brandschutzes
  • Beratung, Schulung und spezialisierte Fachausbildung im baulichen und anlagetechnischen Brandschutz

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
 Nein. 

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Vertreter in der 4. und 5. Vertreterversammlung
  • Mitglied im Ausschuss Prüfsachverständigenwesen (Vorsitz bis 09/2016)
  • Mitglied im Prüfungsausschuss seit 2001, seit 09/2016 Vorsitzender
  • Vorsitzender Unterausschuss STGA von 2005 - 2016

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Weitere Entwicklung und Qualifizierung der Sachverständigen und Bauingenieure auf hohem Niveau in allen Bereichen des baulichen und anlagetechnischen Brandschutzes
  • Mitwirkung bei der Verbesserung der Kammerarbeit

Marco Behrens

M. Eng., Bauwesen, Brandschutz, Prüfsachverständigenwesen, Treuenbrietzen, Jahrgang 1979, Kammermitglied seit 2013

  • Bauwesen
  • Brandschutz
  • Prüfsachverständigenwesen

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • RiMEA e. V.
  • DIN / NA 32

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Eintragungsausschuss
  • Eintragungskommission "Qualifizierte Brandschutzplaner"
  • Fachsektion Brandschutz

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Ingenieurkultur festigen
  • Weiterbildungen zum Brandschutz vorantreiben
  • Nachwuchsförderung

Sabine Brunner

Dipl.-Ing., Hochbau, Potsdam, Jahrgang 1956, Kammermitglied seit 2001

  • Bauingenieurstudium TU Dresden
  • Arbeit in Projektsteuerungen, Bauamt, Planungsbüro, Hochbaufirma
  • seit 1997 freiberuflich tätig
  • Planung und Bauüberwachung von Gebäuden, alle Phasen HOAI
  • Neubau und Rekonstruktion
  • Private und öffentliche AG
  • Arbeit mit Denkmalobjekten

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
 Nein. 

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Arbeitskreis Denkmalpflege innerhalb der Fachsektion Hochbau
  • Mitarbeit im Beirat der Fachsektion Hochbau, Denkmalpflege und Restauration

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Übergreifende Bildungsmaßnahmen gegen Fachabschottung.
  • Bessere Wahrnehmung der BBIK in der Öffentlichkeit.
  • Interessenvertretung der Mitglieder in sozialer Hinsicht.

Ulrich Chrzanowski

Dipl.-Ing. Hochbau und Bauphysik, Neuruppin, Jahrgang 1962, Kammermitglied seit 2009

  • 1984 - 1989 Studium an der Uni Rostock
  • 1989 - 1991 Investbauleiter des HAG AIV Fehrbellin bei der Agrarindustrievereinigung Fehrbellin Meliorationsgenossenschaft "Oberes Rhinluch"
  • seit 1991 Geschäftsführer der BAU PARTNER Ingenieurbüro für Planung und Entwicklung GmbH
  • Geschäftsführender Gesellschafter der BAU PARTNER Ingenieurbüro für Planung und Entwicklung GmbH (Neuruppin) (Hochbau)

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • beim BDB e. V. sowie beim BuFAS e. V.

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Vertreter in der 5. VV der BBIK

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
Ich kandidiere, weil ich die Interessen der regionalen Planungs- und Bauingenieure vertreten und zukünftige Entwicklungen aktiv mitgestalten möchte. 


Detlef Gradl-Schneider

Dipl.-Ing. (FH), Hochbau, Zeuthen, Jahrgang 1956, Kammermitglied seit 1997

  • 1972 - 1975 Baufacharbeiterlehre mit Abitur
  • 1977 - 1981 Ingenieurstudium an der Ingenieurhochschule Cottbus
  • 1981 Beginn Berufstätigkeit als Dipl.-Ing. in einem Berliner Baubetrieb
  • 1983 - 1985 Postgraduales Studium zum Fachingenieur für Werterhaltung im Hochbau
  • 1987 - 1988 Postgraduale Ausbildung zum Außwenwirtschaftskaufmann
  • 1988 - heute Tätigkeit als leitender Angestellter / Firmeninhaber zweier Ingenieurbüros
  • Büroinhaber eines Ingenieurbüros für Bauwesen
  • Geschäftsführender Gesellschafter eines Ingenieurbüros für Projektmananagemt

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • Architekturpreis Berlin e.V.

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied des Honorar- und Vertragsausschusses der BBIK seit 2011
  • Vorsitzender des Honorar- und Vertragsausschusses der BBIK seit 2012
  • seit 2013 Vertreter der BBIK im Arbeitsausschuss HOAI der BIngK

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  1. Fortschreibung der HOAI 2013
  2. Rückführung der Beratungsleistungen in die Planungsleistungen
  3. Rückführung der Beratungs-/Planungsleistungen in den geregelten Teil der HOAI
  4. Stärkung des Wettbewerbs für Ingenieurleistungen: Weg vom monopolistischen Auftraggeber "öffentliche Hand" als Planer und Manager -> Umverteilung in Freie Berufe

Klaus Haake

Dipl.-Ing. (FH) Hochbau, Brandenburg an der Havel, Jahrgang 1952, Kammermitglied seit 1994

  • bis 1970 Lehrausbildung als Hochbauzeichner
  • 1972 bis 1975 Studium Hochbauingenieur an der Ingenieurschule Magdeburg
  • Spezialisierung Bauimport, Bauleiter und Projektentwicklung
  • ab 1990 selbstständig als Bauplaner und Bausachverständiger

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • beim BDB e. V.

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • seit der 2. Legislaturperiode in der Vertreterversammlung und im Vorstand
  • Mitglied in den Ausschüssen HOAI, Öffentlichkeitsarbeit und Hochschularbeit
  • Bearbeiten von Querschnittsaufgaben und Zuarbeitungen in der BBIK
  • Ingenieurgeschichte im Land Brandenburg erforschen und publizieren

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung der Ingenieure
  • Für einen kollegialen Umgang untereinander
  • Für die Durchsetzung der HOAI und gegen Dumping
  • Konsequenter Umgang mit unredlichen Wettbewerbern und von Verstößen gegenüber der Berufsordnung
  • Verbesserung des Verhältnisses zur Politik und Verbänden

Detlev Hacker

Dipl.-Ing., Bauwesen, Brandschutz, Arbeitsschutz, Kloster Lehnin, Jahrgang 1960, Kammermitglied seit 2010

  • Bauwesen - Bauanträge
  • Brandschutz - Konzepte, Nachweise, Gutachten
  • SiGeko

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
 Nein. 

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Eintragungskommission "Qualifizierte Brandschutzplaner"

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Stärkung des Brandschutzwesens

Peter Hartmann

Dipl.-Ing. Vermessungstechnik, Perleberg, Jahrgang 1964, Kammermitglied seit 1999

  • seit 1996 tätig als Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖBVI) im eigenen Vermessungsbüro
  • Mitglied der BBIK (Beratender Ingenieur) seit 1999
  • Durchführung von Ingenieurvermessungen und hoheitlichen Vermessungen
  • Betreuung beim Aufbau von Geoinformationssystemen
  • Grundstückswertermittlung

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • BDVI (Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e. V.)
  • DVW - Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e. V.
  • BKImmo (BDVI Kompetenzzentrum Immobilienwertermittlung - BKImmo e. V.) 

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Leiter der Fachsektion Geodäsie

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Verstärkte fachliche Zusammenarbeit zwischen Ingenieuren unterschiedlicher Fachrichtungen

 

Bärbel Heuer

Dipl.-Ing. Tiefbau, Versorgungstechnik, Wasserwesen, Wittstock/Dosse, Jahrgang 1963, Kammermitglied seit 2002

  • Bauingenieurstudium an der TU Dresden, Fachrichtung Kommunaler Tiefbau bis 1988
  • Verantwortlich tätig als Ingenieurin in tiefbautechnischen Planungsbüros bis 2001; seit 2002 freiberuflich tätig (Ingenieurbüro Heuer)
  • Beratung, Planung, Bauleitung und Projektsteuerung für Projekte und Maßnahmen im Straßen-, Landschafts- und Sportanlagenbau, sowie Siedlungswasserwirtschaft für kommunale, gewerbliche, industrielle und private Auftraggeber

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • seit 2001 Vorstandsmitglied Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Berlin-Brandenburg
  • seit 2011 Vorsitzende der Bezirksgruppe Nord

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied der 5. Vertreterversammlung
  • Leitung der regionalen Beratungsstelle in Wittstock/Dosse seit 2017

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
Nachwuchsgewinnung: Bei den Jugendlichen das Interesse für die technischen Berufe zu wecken, u. a. durch Betreuung / Unterstützung der Schülerwettbewerbe in unserer Region.

 

Dirk Hottelmann

Dipl.-Ing., Hochbau, Konstruktiver Ingenieurbau, Bauphysik, Baustatik/Tragwerksplanung, Potsdam, Jahrgang 1956, Kammermitglied seit 1994

  • 1973 - 1976 Berufsausbildung zum Baufacharbeiter mit Abitur
  • 1978 - 1982 Studium an der Ingenieurhochschule Cottbus (heutige BTU)
  • 1982 - 1989 Tätigkeit als Statiker in verschiedenen Büros
  • 1990 Gründung des eigenen Ingenieurbüros und seitdem selbstständige Tätigkeit als Bauingenieur
  • Bauberatung, Tragwerksplanung, Hochbau-, Brandschutzplanung, Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
  • Mitglied im Verband der Beratenden Ingenieure (VBI) seit 1991

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
  • Mitglied im Wettbewerbs- und Vergabeausschuss

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
  • Stärkung des Berufsstandes der Ingenieure in der öffentlichen Wahrnehmung
  • transparente Wettbewerbs- und Vergabeverfahren
  • besseres und effizienteres Honorarrecht

Angela Iwanetz

Dipl.-Ing., Tragwerksplanung im Hoch- und Ingenieurbau, Bauwerksprüfung sowie SiGe-Koordination auf Baustellen, Frankfurt Oder, Jahrgang 1960, Kammermitglied seit 1995

  •  seit 2003 selbstständig als Prüfingenieurin für Standsicherheit (VPI) und eigenes Ingenieurbüro mit vier Mitarbeitern
    Tätigkeitsschwerpunkte: Tragwerksplanung im Hoch- und Ingenieurbau, Bauwerksprüfung sowie SiGe-Koordination auf Baustellen

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder –verein

  • seit 2003 im VPI

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Vizepräsidentin in der 5. Legislatur
  • Mitarbeit im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit in der Eintragungskommission der Qualifizierten Tragwerksplaner

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Wahrnehmung unseres Berufsbildes in der Öffentlichkeit
  • Durchsetzung der berufspolitischen Interessen gegenüber der Politik
  • Ansprechpartner als regionaler Vertreter in der BBIK für die Sorgen und Nöte meiner Berufskollegen

Andreas Junkert

Dipl.-Ing., Gebäude- und Elektrotechnik, Schwielowsee, Jahrgang 1971, Kammermitglied seit 1998

  • 1995 Studiumsabschluss der Elektrotechnik an der Universität Magdeburg
  • 1995 - 2003 Angestellter und Projektleiter im Planungsbüro
  • seit 2003 selbstständig
  • Geschäftsführer der ELT-ING GmbH - Ingenieur für Elektrotechnik in Potsdam
  • Prüfsachverständiger für SSV, BMA, CO-Warnanlagen

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder –verein

  • VDE

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied im Ausschuss für Prüfsachverständigenwesen
  • Eintragungskommission Brandschutzplaner
  • Eintragungsausschuss der BBIK

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Bessere Verständigung zwischen den Fachdisziplinen insbesondere im baulichen und anlagetechnischen Brandschutz
  • Verstärkung des Weiterbildungsangebotes im Bereich der Elektro- und Gebäudetechnik sowie beim anlagetechnischen Brandschutz
  • Erhöhung der Öffentlichkeitswahrnehmung der BBIK und der Prüfsachverständigen

Michael Kalisch

Dipl.-Ing. für Geodäsie und Geoinformation / Master of Business Administration (MBA), Potsdam, Jahrgang 1980, Kammermitglied seit 2015
  • geb. 1980, 2003 - 2006 Studium an der Universität der Bundeswehr München (Geodäsie und Geoinformation), 2007 - 2012 Tätigkeit als Ingenieur bei der Bundeswehr
  • 2010 -2012 BWL-Studium, ab 2013 Tätigkeit in der PWU Potsdamer Wasser- und Umweltlabor GmbH
  • seit 2014 Geschäftsführer der PWU Potsdamer Wasser- und Umweltlabor GmbH

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

Nein.

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
  • Mitglied im Ausschuss für Kammer-, Planungs- und Baurecht

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
  • effiziente zielorientierte Kammerarbeit für die Mitglieder

Christian Kaula

Dipl.-Ing. (FH), Straßen- und Verkehrswegeplanung, Werder (Havel), Jahrgang 1971, Kammermitglied seit 2005
  • Ausbildung bei der Deutschen Reichsbahn zum Betriebseisenbahner
  • 2000 Abschluss des Studiums an der FH Potsdam
  • seit 2005 Mitinhaber und Geschäftsführer im Ingenieurbüro Haßmann & Kaula

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • Verband Beratender Ingenieure (VBI)
  • Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure (VSVI)
Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
  • keine
Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
  • Nachwuchsgewinnung
  • Ausrichtung der Kammer auf demografischen Wandel
  • Zukunftssicherung der Arbeit der freiberuflichen Ingenieure

Matthias Krebs

Dipl.-Ing., Bauplanung und Projektentwicklung im Hochbau, Frankfurt (Oder), Jahrgang 1968, Kammermitglied seit 1998

  • 1985 - 1988 Baufacharbeiter mit Abitur
  • 1990 - 1995 Studium des Bauingenieurwesen an der TU Dresden und der University of Nottingham
  • Selbständig seit 1996
  • Bauplanung und Projektentwicklung im Hochbau

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V. (BDB)

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied der Vertreterversammlung seit der 3. Legislatur
  • Präsident der BBIK seit der 5. Legislatur

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Vertretung deutscher Ingenieurinteressen auf Europaebene und Einfluss auf die Umsetzung in nationale Ordnungen
  • Vertretung unserer Interessen im politischen Raum auf Landes- und Bundesebene
  • Fortführung der Weiterentwicklung der BBIK zu einem modernen Dienstleister für ihre Mitglieder
  • Eintreten für ein faires und transparentes Wettbewerbs- und Vergabewesen in Brandenburg für freiberufliche Leistungen

Dr. Egbert Krellmann

Dr.-Ing., Bauingenieurwesen, Potsdam, Jahrgang 1957, Kammermitglied seit 2001

  • Studium Bauingenieurwesen , HAB Weimar (Bauhausuniversität), Dipl.-Ing., 1983
  • Forschungsstudium HAB Weimar, Promotion 1986, Betontechnologie
  • Studium Immobilienökonomie  1995
  • 1991-1996 Angestellter im Sachverständigenbüro Horst Simon, seit 1996 selbständig
  • seit 2003 öff. bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (BBIK)
  • seit 2003 ehrenamtliches Mitglied des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Potsdam

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • Landesverband Brandenburg der Sachverständigen für Wertermittlung

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • seit 2013 stellv. Leiter der Fachsektion Wertermittlung

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Stärkung des Ingenieurberufs
  • Mitgliedschaft als beruflicher Vorteil
  • Stärkung Sachverständigentätigkeit

Stefan Kunigam

Dipl.-Ing. Bauwesen - Spezialrichtung Wasserbau,  Frankfurt (Oder), Jahrgang 1953, Kammermitglied seit 1997
  • geb. 07.03.1953, Leipzig
  • verheiratet, seit 1976 in Frankfurt (Oder) wohnhaft
  • 1972 - 1976 Studium in Weimar, Abschluss als Dipl.-Ing. Bauwesen - Spezialrichtung Wasserbau
  • Infolge tätig als Planer, Bauleiter im Tiefbau VTK Frankfurt (Oder) und im WTZ der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft
  • 1990 Gründung des Ingenieurbüros igf mbH (Tief- und Straßenbau usw.) mit zwei weiteren Gesellschaftern
  • späterhin Gründung der pbp GmbH (Hochbau)
  • Beendigung der Tätigkeit 2015

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
  • VSVI, BWK, DWA, BBIK

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
  • Vertreter in der 3. Vertreterversammlung
  • Mitglied des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit
  • seit 2016 Vorsitzender des Ausschusses für Wettbewerb und Vergabe
Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
  • Für die Anerkennung der Leistung der Ingenieure mit Architektenleistungen, z. B. bei Planungswettbewerben, wenn diese rechtlich und ausbildungsseitig ggf. von beiden „Baufachleuten“ erbracht werden können
  • Gute Zusammenarbeit mit der Architektenkammer

Dr. Lutz Lehmann

Dr.-Ing., Hochbau, Konstruktiver Ingenieurbau, Baustatik/Tragwerksplanung, Potsdam, Jahrgang 1957, Kammermitglied seit 1994

  • bis 1984 Bauingenieurstudium (TU Dresden)
  • 1990 Promotion
  • BMK Kohle und Energie Dresden / Staatliche Bauaufsicht
  • 1991 Gründungsgesellschafter der Dr.ZAUFT + Partner GbR
  • seit 1997 geschäftsführender Gesellschafter der Dr.ZAUFT Ingenieurgesellschaft mbH
  • seit 2012 Vorsitzender der VPI Brandenburg
  • Prüfingenieur für Standsicherheit (Massivbau + Holzbau)
  • Beratender Ingenieur mit Bauvorlageberechtigung
  • Qualifizierter Tragwerksplaner
Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
  • Vereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik in Brandenburg e. V. (VPI)

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
  • Mitglied der 5. Vertreterversammlung

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
  • Interessenvertretung der Ingenieure in Gesetzgebungsverfahren
  • qualifizierte Weiterbildungsangebote
  • Förderung des Ingenieurnachwuchses
  • Stärkung der klein- und mittelständischen Strukturen der Ingenieurbüros

Ralf Leuschner

Dipl.-Ing., Bausachverständiger, Eberswalde, Jahrgang 1963, Kammermitglied seit 1995

  • seit 1997 als Bausachverständiger tätig
Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V.
Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
  • Mitglied der 3. und 5. Vertreterversammlung der BBIK
  • stellvertretender Vorsitzender im Sachverständigenausschuss und Vorsitzender des Schlichtungsausschusses der BBIK
Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
Gute Arbeitsbedingungen für Brandenburger Ingenieure schaffen.

Olaf Mittelstaedt

Dipl.-Ing. (TU) konstruktiver Ingenieurbau, Bauphysik, Schulzendorf, Jahrgang 1967, Kammermitglied seit 2002

  • Studium an der TU Dresden
  • Tätigkeit in mehreren Ingenieurbüros in Berlin, Hessen und Brandenburg im Angestelltenverhältnis
  • seit 2001 ausschließlich selbstständig tätig
  • seit 2002 Prüfingenieur für Standsicherheit (VPI)
  • Tragwerksplanung
  • Bauphysik
  • Prüfsachverständiger für energetische Gebäudeplanung
  • Sachverständigentätigkeit

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
BBIK und VPI

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied der 5. Vertreterversammlung
  • Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Kammer-, Planungs- und Baurecht

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Verbesserung der allgemeinen Informationspflicht innerhalb der BBIK
  •  mehr Transparenz der Arbeit der BBIK insbesondere der Vertreterversammlung, des Vorstandes und der Geschäftsstelle
  • Durchsetzung eines finanziellen Ausgleichs an die BBIK für Aufgaben, die der BBIK vom Land Brandenburg übertragen werden

Knut Mollenhauer

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH), Verfahrenstechnik, Immobilienbewertung, Kleinmachnow, Jahrgang 1962, Kammermitglied seit 1995

  • Studium Verfahrenstechnik Vertiefung Informatik (TH Köthen, Abschluss 1989)
  • Studium Immobilienbewertung (FH Anhalt, Abschluss 2001)
  • bis 1999 angestellter Ingenieur (u. a. leitender Projektingenieur ziviltechnischer Anlagen im In- und Ausland, Sachverständigentätigkeit)
  • ab 1999 selbstständig
  • seit 2001 Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (BBIK)
  • seit 2004 ehrenamtliches Mitglied im Gutachterausschuss Potsdam-Mittelmark
  • seit 2014 Lehrbeauftragter der Hochschule Anhalt (FG Grundstückswertermittlung)

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • VVS - Verband der vereidigten Sachverständigen Berlin-Brandenburg e. V.
  • Immobilienbewertung-Förderverein Hochschule Anhalt e. V. (Gründungsmitglied)

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • seit 2003 Vertreter der Vertreterversammlung (3., 4. und 5. VV)
  • seit 2003 Mitglied im Sachverständigenausschuss
  • seit 2012 Vorsitzender des Sachverständigenausschusses
  • seit 2013 Leiter der Fachsektion Grundstückswertermittlung

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Umsetzung der Gründungsziele und Stärkung des Ingenieurberufes
  • Wiederherstellung uneingeschränkter Selbstverwaltung
  • Wiederbelebung kollegialer Arbeitsstrukturen
  • Stärkung der Rechte der Vertreterversammlung
  • Rücknahme unnötiger Verwaltung ohne Eigeninteresse
  • transparenter Informationsaustausch
  • Ausweitung Vorteile einer Mitgliedschaft
 

Dr. Hans-Martin Mulisch

Dr.-Ing., Umwelt- und Versorgungstechnik, Arbeitssicherheit, Akustik, Altlasterkundung, Potsdam, Jahrgang 1955, Kammermitglied seit 1998

  • Studium Umwelttechnik TU Berlin und dortige Promotion an der Fakultät für Prozesswissenschaften
  • bis 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Umweltbundesamt und danach freiberuflich als Beratender Ingenieur tätig
  • Energie- und Umweltberatung, Arbeitssicherheit, technische Akustik, Altlasterkundung, Dozent

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • VBI, DGNB

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Leiter der Fachsektion Energie und Umwelt
  • Mitglied des Prüfungsgremiums EGP
  • Fachkraft für Arbeitssicherheit

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Verstärkung der Themen "Nachhaltiges Bauen", "energetische Gebäudeplanung", "umwelt- und gesundheitsgerechte Baustoffe" etc.

Horst Naß

Dipl.-Ing. (FH), Eberswalde, Jahrgang 1941, Kammermitglied seit 1994

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V.

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • 1994 - 2014 Mitglied der Vertreterversammlung
  • 1999 - 2012 Vorstandsmitglied
  • 2007 - 2012 Vizepräsident
  • 2012 - 2017 Ausschussvorsitzender Kammer-, Planungs- und Baurecht

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Fragen des Kammer-, Planungs- und Baurechts
 

René Paul

Dipl.-Ing. (FH), Gebäude- und Elektrotechnik, Senftenberg, Jahrgang 1964, Kammermitglied seit 1995
  • 1980 - 1982 Ausbildung zum Elektromonteur, Spezialisierungsrichtung Wartung/Instandhaltung
  • 1985 - 1988 Studium an der heutigen Hochschule BTU Cottbus/Senftenberg - Abschluss: Dipl.-Ing. für Elektroenergieanlagen (FH)
  • seit 1995 Beratender Ingenieur
  • Ingenieurbüro PLE: Planung und Bauüberwachung von technischen Brandschutzanlagen und Elektroanlagen
  • Sachverständigenbüro SVP: Prüfsachverständiger nach Landesbaurecht für sicherheitstechnische Gebäudeausrüstung, VdS-anerkannter Sachverständiger Elektroanlagen, Blitz- und Überspannungsschutz

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
Nein.

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
Seit 2007 Mitglied des Prüfungsausschusses zur Anerkennung von Prüfsachverständigen. 

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Belange des technischen und baulichen Brandschutzes unter dem Aspekt der Personensicherheit
  • Einhaltung der HOAI und Durchsetzung auskömmlicher Honorare gegenüber öffentlichen und privaten AG
  • Verbesserung der jetzigen Ausschreibungs- und Vergabepraxis bei Planungsleistungen im Land Brandenburg
 

Fritz-Jürgen Peters

Ing., Berlin, Jahrgang 1938, Kammermitglied seit 1999

  • 1961 Abschluss als Maurer/Tiefbauingenieur
  • 1973 Abschluss in Außenpolitik als Staatswissenschaftler an der Akademie Staat- und Rechtswissenschaft
  • 1992 Abschluss in Betriebswirtschaftslehre
  • 1961 - 1989 in mehreren leitenden Funktionen und der Bauleitung tätig
  • 1990 technischer Leiter einer Außenstelle der Humboldtuniversität
  • 1991 Inhaber und Leiter von zwei Bau-GmbH´s
  • ab 1997 eigenes Ingenieurbüro für Bauleitung und Baubetreuung/bautechnische Beratung sowie Tätigkeiten der Beratung und Fachschulungen für Bauphysik, Baubiologie, Feuchte-, Wärme- und Schimmelschutz
  • aktuell Rentner

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
Nein.

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied des Koordinationsteams Bildung, Fachsektionen, Ingenieurrat, Kooperationen (BFIK)

 

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Weitere Mitarbeit im Koordinationsteam BFIK für gute inhaltliche und sachbezogene Seminare und Veranstaltungen
  • Umsetzung und Durchsetzung der Rechte und Pflichten der Ingenieure im Berufsleben und der Gesellschaft

Klaus-Peter Rau

Dipl.-Ing. konstruktiver Ingenieurbau, Bauphysik, Schöneiche, Jahrgang 1958, Kammermitglied seit 2004

  • Bauingenieurstudium (TU Dresden)
  • BBIK Mitglied seit 2004
  • Beratender Ingenieur für Statik und Tragwerksplanung
  • Ingenieurbüro für Bauwesen in Schöneiche bei Berlin mit Niederlassung in Fürstenwalde
  • Prüfingenieur für Standsicherheit VPI (Fachrichtung Massivbau)
  • Tragwerksplanung von Wohn-, Gesellschafts- und Industriebauten
  • Prüfung von bautechnischen Unterlagen hinsichtlich Standsicherheit und Gebrauchsfähigkeit entsprechend der BbgBO und der BbgBauPrüfV

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • Mitglied der Brandenburgischen Ingenieurkammer seit 2004
  • Mitglied in der Bundes- und Landesvereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik e. V. (BVPI/VPI) seit 2003

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied der 5. Vertreterversammlung der BBIK
  • Mitglied des Vorstandes der BBIK 

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

Ich werde mich für eine bessere Wahrnehmung der technischen Bauberufe in der Öffentlichkeit einsetzen, aktiv an der weiteren Ausgestaltung der bauordnungsrechtlichen Rahmenbedingungen für unsere Arbeit in Planung und Bauausführung einsetzen und ein beratender Ansprechpartner für alle Bauwilligen und Berufskollegen sein. 

 

Detlef Reichenberger

Dipl.-Ing. (FH), konstruktiver Ingenieurbau, Hochbau, Leegebruch, Jahrgang 1959, Kammermitglied seit 1994

  • Studium Hochbau an der Ing.-Schule f. Bauwesen Magdeburg, Abschluss 1983
  • 1983-1987 Statiker und Projektant im Kreisbaubetrieb Oranienburg
  • 1987-1991 Abteilungsleiter Bauwirtschaft im Forstbetrieb Oranienburg
  • 1991-1994 Bauleiter/ Ausschreibungen im Industriebau
  • seit 1994 freiberuflich, selbstständig, bauvorlageberechtigter Ingenieur
  • Bau- und Tragwerksplanung als bauvorlageberechtigtes Pflichtmitglied der BBIK
  • qualifizierter Tragwerksplaner
  • qualifizierter Brandschutzplaner
  • Energieausweise für Wohn- und Nichtwohngebäude der dena

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
Nein. 

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
Keine. 

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Wahrnehmung Mitbestimmungs- und Kontrollrecht aller listengeführten Mitglieder der BBIK
  • Wahrung der Rechte und Pflichten gemäß Hierarchie im Organigramm der BBIK
  • transparente Gestaltung der Beschlüsse und Protokolle von Gremien der BBIK
  • Einflussnahme auf die Beitrags- und Gebührenordnung der BBIK
  • Minimierung von Hemmnissen zur freien Berufsausübung

 

Verena Schirott

Dipl.-Ing, Bauphysik, konstruktiver Ingenieurbau, Potsdam, Jahrgang 1965, Kammermitglied seit 2011

  • 1989 Abschluss Dipl.-Ing. an der TU Wismar
  • ab 1994 Angestellte im Büro Dr. Zauft mit Arbeitsfeld Konstruktion und Bauphysik
  • seit 2004 Prüfsachverständige für EGP
  • 2011 Berufung in den Prüfungsausschuss für Prüfsachverständige der BBIK
  • 2015 Wahl zur Vorsitzenden des Unterausschusses EGP
  • Erstellung und Prüfung von EnEV-Nachweisen

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
Nein. 

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied im Prüfungsauschuss, derzeitige Vorsitzende des Unterausschusses EGP
  • Mitglied im Ausschuss für Prüfsachverständigenwesen

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Mitarbeit am Leistungsbild des Berufes Ingenieur
  • Mitwirkung bei der BBIK an Stellungnahmen gegenüber anderer Institutionen
  • Weiterentwicklung und Verbesserung der Qualität von Weiterbildungen
  • Verstärkung der Arbeit der einzelnen Fachsektionen

Silva Schmeusser

Dipl.-Ing, Hochbau, Potsdam, Jahrgang 1965, Kammermitglied seit 1995

  • Ausbildung zum Bauzeichner, Studium an der FH Potsdam, Fachrichtung Hochbau
  • Planung von Wohnbauten, Büro- und Gastronomie-, sowie Krankenhausbauten
  • als Mitarbeiterin in diversen Architekturbüros und in eigenem Architekturbüro

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
Nein. 

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
Keine. 

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Erhalt der HOAI
  • Vernetzung der Kammermitglieder
  • Vereinheitlichung von Vorschriften und Regelwerken
  • Transparenz in der Tätigkeit und im Wirkungsbereich der Kammer

Prof. Bernd Schweibenz

Prof. Dr.-Ing, baubetriebliche Gutachten, baubetriebswirtschaftliche Beratung, Schulungen und Seminare, Prof. an der FH Potsdam, Werder (Havel), Jahrgang 1969, Kammermitglied seit 2014

  • Studium Bauingenieurwesen Universtität Stuttgart
  • Technischer Innendienst und Bauleitung BilfingerBerger BauAG
  • Wiss. Assistent TU München
  • Bundesrechnungshof Bereich Straßenbau
  • Professur Baubetrieb und Baubetriebswirtschaft Hochschule Biberach
  • Hauptberuflich Professur Baubetrieb und Baumanagement FH Potsdam
  • Nebenberuflich Beratender Ingenieur und Geschäftsführer PMS GmbH - Tätigkeitsschwerpunkte baubetriebliche Gutachten, baubetriebswirtschaftliche Beratung, Schulungen und Seminare

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • VBI
  • VSVI
  • FGSV

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied Wettbewerbs- und Vergabeausschuss (bis 2016 Vorsitzender)
  • Jurymitglied Brandenburgischer Baukulturpreis und beim Schülerwettbewerb

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Nachwuchsförderung und Nachwuchsgewinnung für den Ingenieurberuf und die BBIK
  • Weiterbildungen, Vergabewesen, außergerichtliche Streitlösungsformen

Olaf Schwieger

Dipl.-Restaurator (FH), Hochbau, Michendorf, Jahrgang 1965, Kammermitglied seit 2015

  • seit 1983 in der Restaurierung tätig
  • seit 1997 selbstständig
  • Dipl. im Jahr 1997 (Hildesheim)
  • Planung und Ausführung im Bereich Restaurierung und Denkmalpflege

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:

  • Mitgliedschaft im Verband der Restauratoren (VDR)
  • 2007 Vorsitz Landesverband Berlin-Brandenburg
  • 2015 Vizepräsident des VDR

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitarbeit im Eintragungsausschuss
  • Beirat der Fachsektion Hochbau, Denkmalpflege und Restaurierung

Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?

  • Aufbau der Fachsektion Restaurierung und Denkmalpflege
  • Netzwerk Ingenieure-Restauratoren

Jörg Titel

Dipl.-Ing. für Bauwesen, Potsdam, Jahrgang 1967, Kammermitglied seit 2011
  • geb. 31.10.1967
  • Studium an der Technischen Hochschule Leipzig (heute: HTWK) und Abschluss als Diplom-Ingenieur für Bauwesen
  • seit 1994 bei der VIC GmbH in Potsdam tätig und dort seit 2013 Geschäftsführer der VIC Planen und Beraten GmbH in Potsdam
  • Planung von Ingenieurbauwerken
  • Betreuung von Baustellen im Infrastrukturbereich (Bauoberleitung/Bauüberwachung)

Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
  • VSVI
Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
  • Mitglied im Wettbewerbs- und Vergabeausschuss der BBIK
Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
  • Ingenieurnachwuchsgewinnung
  • Verbesserung des Berufsbildes „Ingenieur“ in der Öffentlichkeit
  • Interaktion mit den Architekten
  • Erhalt und Anwendung der HOAI für Auftraggeber und Auftragnehmer

Dr. Dieter Werner

Dr.-Ing., Konstruktiver Ingenieurbau, Hochbau und Immobilienwirtschaft, Cottbus, Jahrgang 1952, Kammermitglied seit 1999

  • seit 1977 Dipl-Ing. und seit 1982 Dr.-Ing.
  • 1982 - 1991 Projekt-, Abteilungs- und Bereichsleiter
  • seit 1991 Geschäftsführer und Gesellschafter der ARCUS Planung + Beratung Bauplanungsgesellschaft mbH Cottbus
  • Geschäftsführer CO-INVEST Bauträgergesellschaft Cottbus
Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
  • VBI
  • VDI
  • Außenwirtschaftsausschuss IHK
Bisherige Tätigkeiten in der BBIK
  • Mitglied der 5. Vertreterversammlung
Wofür will ich mich als Vertreter einsetzen?
  • Bessere gesellschaftliche Anerkennung der Ingenieurstätigkeiten
 

Claudia Wintz

Dipl.-Ing. (FH), Hochbau, Bauphysik, Potsdam, Jahrgang 1969, Kammermitglied seit 2004

  • Projektleiterin im öffentlichen Dienst
Mitgliedschaft in einem Ingenieurverband oder -verein:
  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V.

Bisherige Tätigkeiten in der BBIK

  • Mitglied im Ausschuss für Kammer-, Planungs- und Baurecht
  • Mitglied im Honorar- und Vertragsausschuss
  • Vertreterin in der 5. Vertreterversammlung

Energieeffizienzexperten

Newsletter-Anmeldung

Mitgliederlogin

Bitte geben Sie nur die ersten 5 Ziffern Ihrer Mitgliedsnummer ein.

Sie sind noch nicht Mitglied der BBIK?

Mitglied werden

Weiterbildung

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen.

zur Übersicht