www.bbik.de » KAMMERWAHLEN » Wahlbekanntmachung

Wahlbekanntmachung

zur Wahl der 6. Vertreterversammlung

der Brandenburgischen Ingenieurkammer

vom 5. Mai 2017

 

Grundlage ist die „Wahlordnung zur Wahl der Vertreterversammlung der Brandenburgischen Ingenieurkammer vom 17.06.2016“ (veröffentlicht u.a. auf der Homepage der BBIK, www.bbik.de / Recht und Gesetze / Kammerrecht), im Folgenden „WahlO“.

Gemäß § 5 Abs. 2 WahlO erlässt der BBIK-Wahlausschuss folgende Wahlbekanntmachung:

 

  1. Als Wahltermin ist durch Beschluss der Vertreterversammlung festgelegt:   20. September 2017.
  2. Die Stimmabgabe ist bis zum Wahltermin (spätester Posteingang 18:00 Uhr) im Wahlbüro möglich.
  3. Wahlbüro ist die BBIK-Geschäftsstelle, Haus der Wirtschaft, 14473 Potsdam, Schlaatzweg 1, 2. OG rechts).
  4. Zur Stimmabgabe (Wahlhandlung) ist       
    als Wahlbrief in einem verschlossenen Umschlag (z.B. Freiumschlag der BBIK)    
         1. in einem verschlossenen besonderen Umschlag der ausgefüllte Stimmzettel
                (ausgefüllt durch zweifelsfreies Ankreuzen von bis zu 5 Kandidaten)          
         2. der unterschriebene Wahlschein, individualisiert mit der BBIK-Mitgliedsnummer       
    an das Wahlbüro (siehe Pkt. 3.) zu übersenden bzw. diesem zu übergeben.
  5. Grundlage des Wählerverzeichnisses (§ 3 WahlO) ist das Mitgliederverzeichnis der Brandenburgischen Ingenieurkammer mit dem Stichtag 12. Juli 2017, 18 Uhr.
  6. Das Wählerverzeichnis liegt vom 12. Juli 2017 (18 Uhr) bis 20. September 2017 in der Geschäftsstelle der Brandenburgischen Ingenieurkammer, Schlaatzweg 1, 14473 Potsdam aus. Einsichtnahmen sind während der Geschäftszeiten möglich.
  7. Die Einspruchsfrist gegen das Wählerverzeichnis endet am 11. August 2017.
  8. Gem. § 15 Abs. 2 BbgIngG sind zur BBIK-Vertreterversammlung 31 Vertreter zu wählen.
  9. Die Einreichung von Wahlvorschlägen mit den Angaben nach § 6 Abs. 2 WahlO ist durch jedes wahlberechtigte Kammermitglied bis zum 9. August 2017 möglich. Bis zu diesem Tag kann ein Wahlvorschlag gegenüber dem Wahlausschuss auch noch geändert oder wieder zurückgezogen werden.     
    Es ist zu beachten, dass der vom Wahlausschuss vorgeschriebene Vordruck (z.B. auf der Kammerhomepage) für die Einreichung der Wahlvorschläge zu verwenden ist.      
    Verspätet eingehende Wahlvorschläge oder Einsprüche werden nicht berücksichtigt.
  10. Sollten bis zum 9. August 2017 weniger als 35 Wahlvorschlägen eingegangen sein, trägt der Wahlausschuss Sorge für weitere Vorschläge aus den Arbeitsbereichen der BBIK. Bis 23. August 2017 müssen jedenfalls alle Wahlvorschläge eingegangen sein. Gleiches gilt für mögliche Einsprüche gegen einzelne Wahlvorschläge.
  11. Ab dem 9. August 2017 werden die jeweils schon aktuellen Wahlvorschläge in der BBIK-Geschäftsstelle zur Einsicht ausgelegt. Für weitere Veröffentlichungen und die Möglichkeit einer ‚Wahlwerbung‘ wird auf die Regelungen des § 6 Abs. 9 WahlO verwiesen.
  12. Bis zum 6. September 2017 müssen die Wahlunterlagen einschließlich der verbindlichen Stimmzettel an alle Wahlberechtigten versandt sein.

       Rainer Haßmann
Vorsitzender des Wahlausschusses

 

Energieeffizienzexperten

Newsletter-Anmeldung

Mitgliederlogin

Bitte geben Sie nur die ersten 5 Ziffern Ihrer Mitgliedsnummer ein.

Sie sind noch nicht Mitglied der BBIK?

Mitglied werden

Weiterbildung

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen.

zur Übersicht