www.bbik.de » www.bbik.de » Archiv » Liste » Die neue Beitragsordnung der BBIK

Die neue Beitragsordnung der BBIK

Die neuen Regelungen zur Beitragserhebung gelten ab dem Jahr 2017.

Besondere Beachtung wird bei den betroffenen Kammermitgliedern finden, dass nach § 2 nun ein Grundbeitrag (Abs. 3) von 90 € (bzw. 30 € für Senioren) angesetzt wird. Dazu kommen Zuschläge (Abs. 4) zwischen 60 € und 240 € für bestimmte Stellungen und Anerkennungen. Damit wurde das bisherige Prinzip fester Beitragssätze für Gruppen von Pflichtmitgliedern bzw. freiwilligen Mitgliedern zugunsten einer besseren Transparenz und einer größeren Beitragsgerechtigkeit aufgegeben.
Es liegt auf der Hand, dass die Vertreter gerade zur Stellung und Bedeutung des Beratenden Ingenieurs aber auch zur Wertigkeit eines Bauvorlagerechtes als „Möglichkeit zum Geldverdienen“ intensiv gesprochen haben. Neu sind auch die Zusätze z.B. für Nachweisberechtigte bzw. Fachingenieure.

Für nicht wenige Kammermitglieder gibt es eine zum Teil deutliche Reduzierung der Beitragshöhe, bei Kumulation mehrerer Zuschläge kann es aber auch teurer werden. Über einen sogenannten „Hebesatz“ soll jährlich das genaue Beitragsniveau in der Kammer geplant werden.

Der Hebesatz gem. § 2 Abs. 2 der Beitragsordnung vom 18.11.2016 wird für das Wirtschaftsjahr 2017 mit Beschluss 106/16 der 5. Vertreterversammlung auf 100 % festgesetzt.

Die Beitragsordnung der BBIK erhalten Sie unter folgenden Link: zum Download >

Energieeffizienzexperten

Newsletter-Anmeldung

Mitgliederlogin

Bitte geben Sie nur die ersten 5 Ziffern Ihrer Mitgliedsnummer ein.

Sie sind noch nicht Mitglied der BBIK?

Mitglied werden

Weiterbildung

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen.

zur Übersicht