www.bbik.de » www.bbik.de » Archiv » Liste » Landessieger Schülerwettbewerb WEITBLICK

Landessieger Schülerwettbewerb WEITBLICK

Die Bewertung der eingereichten Modelle erfolgte in zwei Alterskategorien. Dabei treten alle Schülerinnen und Schüler bis zur Klassenstufe 8 sowie ab der Klassenstufe 9 gegeneinander an.

In Brandenburg nahmen über 400 Schüler von 24 Brandenburger Schulen am Wettbewerb teil und reichten 155 Modelle ein.

Am 11. März fand die Landespreisverleihung des Schülerwettbewerbs in der Staatskanzlei Potsdam statt.

Es wurden Preisgelder in Höhe von 2.300 Euro vergeben. Die drei besten Wettbewerbsarbeiten jeder Alterskategorie und jedes Bundeslandes nehmen am länderübergreifenden Gesamtwettbewerb teil, bei dem weitere Preisgelder in Höhe von insgesamt 4.900 Euro vergeben werden.

Neben der Einhaltung der Abmessungen, der Wahl der verwendeten „einfachen“ Materialien und dem Bestehen des Funktionstests, bewertet die Jury auch in besonderer Weise die Gestaltqualität und Sinnhaftigkeit des Tragwerks. Weiter werden Originalität und Innovationsgrad sowie Verarbeitungsqualität des Modells beurteilt. Ein Klassenstufenfaktor wird ebenso berücksichtigt.

In Brandenburg steht der Schülerwettbewerb „WEITBLICK“ unter der Schirmherrschaft von Minister Günter Baaske, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

Die länderübergreifende Preisverleihung findet am 12. Juni 2015 im Technik Museum Berlin statt. Schirmherrin ist Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka.

 

BBIK-Präsident Matthias Krebs freut sich über die sehr gute Resonanz des vierten Schülerwettbewerbs, den die Brandenburgische Ingenieurkammer auslobte. Mit „WEITBLICK“ ist die Beteiligung der Schüler nochmals deutlich zu den vorherigen Schülerwettbewerben der BBIK gestiegen.

Der gesamte Vorstand und die Geschäftsstelle der BBIK möchten sich nochmals recht herzlich bei allen Unterstützern des Wettbewerbs bedanken. Ohne Ihre großartige Hilfe wäre dieser Erfolg für alle Beteiligten nicht erreicht worden.

 

Die Platzierungen

 

Platz 1 – 3 der Klassenstufen 1. – 8. Klasse

 

Platz 1 - Modell „Wirbelturm“

Die beiden Brüder der 5. und 6. Klasse der Frederic-Joliot-Curie-Schule Brandenburg an der Havel, David und Yannik Linke, überzeugten die Jury mit ihrem Modell „Wirbelturm“ von der Planung bis zum funktionstüchtigen Endmodell.

Hervor sticht die filigrane, einfache Konstruktion und die damit einhergehende Transparenz des Tragwerks insgesamt. Die Turmstützen in Dreiecksform tragen wesentlich zur Standsicherheit bei. Die gewölbte Geometrie ermöglicht es, dass sich die Konstruktion zur Mitte verjüngt und sich anschließend wieder zur Spitze hin zu einer großzügigen Aussichtsplattform aufweitet. Die Integration der zentral geführten Wendeltreppe ist gut gelungen.

Die Jury wünscht David und Yannik viel Erfolg beim Bundesausscheid in Berlin. Als Preisgeld erhielten die beiden Jungs 250,00 Euro.

Die Zweitplatzierten sind Schüler der Klasse 6 der Grundschule Johann-Wolfgang-von-Goethe aus Eisenhüttenstadt mit ihrem Modell „The big tower“. Den 3. Platz belegt eine Schülerin der Klasse 6 des Friedrich-Ludwig-Jahn Gymnasiums Forst mit ihrem Modell „Skytower“.

(Preisgeld: 150,00 Euro – Platz 2 und 100,00 Euro Platz 3)

 

Platz 1 - "Wirbelturm"

Klasse 6 der Frederic-Joliot-Curie-Schule Brandenburg an der Havel

Platz 2 - "The big tower"

Klasse 6 der Grundschule Johann-Wolfgang-von-Goethe aus Eisenhüttenstadt

Platz 3 - „Skytower“

Klasse 6 des Friedrich-Ludwig-Jahn- Gymnasiums Forst

 

Platz 1 – 3 ab Klassenstufe 9


Platz 1 – Modell „Goethe-Tower“ 

Die Sieger heißen Sandra Schnell, Toni Fischer, Lucas Walter sowie Karl Weigel und sind Schüler der Klasse 11 des Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk.

Sandra, Toni, Karl und Lucas ist es gelungen, mit ihrem Goethe-Tower ein außergewöhnliches Ingeni-eurbauwerk als Modell zu schaffen.

Die Jury war besonders fasziniert von der ingenieurmäßigen Herangehensweise unter Berücksichtigung fertigungstechnischer Aspekte, die das planvolle Vorgehen der Gruppe von der Idee bis zur Erstellung des Modells begleiteten.

Die Tragkonstruktion nimmt Konstruktionselemente des Ingenieurbaus auf, wobei diese in einem sinnvollen Materialmix umgesetzt sind.

Besonders beeindruckt war die Jury vom Projektbericht der Gruppe, der uns gezeigt hat, mit welchen Ideen und welchem Engagement die Gruppe ihr Ziel angegangen ist.

Die Jury wünscht Sandra, Toni, Karl und Lucas viel Erfolg beim Bundesausscheid in Berlin. Als Preisgeld erhielten die jungen Leute 250,00 Euro.

Der Zweitplatzierte ist Schüler der Klasse 11 des Vicco-von-Bülow-Gymnasium Stahnsdorf mit dem Modell „Dreibeiner“. Den 3. Platz belegen Schüler der Klasse 11 des Gymnasiums Wittstock mit ihrem Modell „Rollpaper“. (Preisgeld: 150,00 Euro – Platz 2 und 100,00 Euro Platz 3)

Alle weiteren Modelle bis Platz 15 erhielten Anerkennungen und ein Preisgeld von je 50,00 Euro.

 

Platz 1 - "Goethe-Tower"

Klasse 11 des Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk

Platz 2 - "Dreibeiner"

Klasse 11 des Vicco-von-Bülow-Gymnasium Stahnsdorf

Platz 3 - „Rollpaper“

Klasse 11 des Gymnasiums Wittstock

 

Übersicht Wettbewerbsmodelle

Wir möchten allen Interessierten eine Übersicht zu den eingereichten Wettbewerbsmodellen der Schulen in Brandenburg geben und damit die Vielzahl der ingenieurtechnischen Meisterleistungen und das damit verbundene Engagement der einzelnen Schülerinnen und Schülern zeigen.

Für eventuelle Rückfragen, individuelle Interview- oder Fotowünsche steht Ihnen Daniel Petersen unter der Telefonnummer 03 31 – 743 18 0 oder per E-Mail: info@bbik.de zur Verfügung.

 

Energieeffizienzexperten

Newsletter-Anmeldung

Mitgliederlogin

Bitte geben Sie nur die ersten 5 Ziffern Ihrer Mitgliedsnummer ein.

Sie sind noch nicht Mitglied der BBIK?

Mitglied werden

Weiterbildung

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen.

zur Übersicht