Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!

Brandenburgischer Baukulturpreis

Seit 2009 zeichnen die Brandenburgische Architektenkammer und die Brandenburgische Ingenieurkammer gemeinsam alle zwei Jahre ein Bauwerk mit dem Brandenburgischen Baukulturpreis aus. Dabei werden die Kammern durch das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt. 

Ausgezeichnet werden stets gelungene Gebäude und Ensembles, Ingenieurbauten und Landschaftsgestaltungen, die mit ihrer Entstehungsgeschichte und ihrem Verhältnis zur Umgebung baukulturelle Werte beispielhaft verkörpern.

Der Baukulturpreis soll ein Zeichen setzen für die ganzheitliche Betrachtung von gebauter Umwelt im gesellschaftlichen Kontext. Er wird für Ergebnisse des Planens und Bauens der jeweils letzten zwei Jahre verliehen und umfasst neben dem Baukulturpreis selbst einen Initiativpreis, mit dem weitere Beiträge zur Baukultur geehrt werden können. Zusätzlich können Sonderpreise für bestimmte Aspekte des Bauens vergeben werden.

Die Ergebnisse des Baukulturpreises werden im jeweiligen Folgejahr in der Veranstaltungsreihe "Baukultur vor Ort" nachbereitet.

Die Preisträger

© Marco Niemann + Walter Vielain

Brandenburgischer Baukulturpreis: Amtsgericht Königs Wusterhausen

Das erweiterte Ensemble des Amtsgerichtes Königs Wusterhausen steht in vielerlei Hinsicht für ein hohes Maß an Baukultur: neben der Unterschutzstellung beeindruckt vor allem die Qualität der offensichtlich im Dialog zwischen den Planenden, Bauherrschaft und Nutzern getroffenen Entscheidungen auf allen Ebenen.
Die sensible, städtebauliche Einpassung des großen Bauvolumens verzichtet auf jegliche ikonische Attitüde und bereichert den öffentlichen Raum durch eine sorgfältige Detaillierung der Fassaden. Die gut proportionierten und in Bezug auf die Repräsentation eines demokratischen Rechtsstaates sehr bewusst arrangierten neuen Räume lassen hochkomplexe und notwendige Sicherheitseinrichtungen dezent in den Hintergrund treten.

Wir gratulieren den Preisträgern und freuen uns ganz besonders über die Ehrung unseres Kammermitglieds Dipl.-Ing. Diethelm Marche (Tragwerksplanung).

© Andreas Franke

Sonderpreis: Gewölbebrücke über die Schwarze Elster

Die Bogenbrücke aus Stampfbeton ist ein gemeinschaftsbildendes Denkmal der Ingenieurbaukunst. Die Jury lobt den Einsatz zur Erhaltung des historisch wertvollen Erscheinungsbildes sowie die nachhaltige Restaurierung und adäquate Weiternutzung der Brücke über die Schwarze Elster, welche das Baukulturerbe für nachfolgende Generationen bewahrt.

© Andre Wagner

Sonderpreis: Alexander Haus Potsdam

Dem gemeinsamen Engagement von Groß Glienicker Bürgern und der Familie Alexander, seit 2013 organisiert im Alexander-Haus-Verein, ist es zu verdanken, dass dieses sorgfältig restaurierte Haus ein Ort der Bildung und Versöhnung geworden ist. In und an diesem Haus spürt man die Geschichte eines ganzen Jahrhunderts. Die Jury des Brandenburgischen Baukulturpreises 2021 würdigt dies mit einem Sonderpreis.

© Stefan Müller

Sonderpreis: Mensa Klosterfelde, Gemeinde Wandlitz

Die Jury würdigt die klare Gliederung von Grundriss und Fassade mit sinnvoller Beziehung der Innen- und Außenräume sowie die konsequente modulare Holzbauweise als Beitrag zum decarbonatisierten Bauen.

© Hütten & Paläste

Initiativpreis: Scheune Prädikow

Langfristiges Ziel aller Beteiligten ist es, die bewegte Geschichte des Ortes auf zeitgemäße Weise fortzuführen und dabei scheinbare Gegensätze zu etwas Neuem zu verbinden: Denkmal und moderne Architektur, Tradition und Digitalisierung, Gemeinwohl und Gewerbe, ländliche und urbane Lebenskultur - ein Ort für wachsende Gemeinschaft.
Für dieses Bestreben wird das Dorfscheunenteam mit dem Initiativpreis ausgezeichnet.

Broschüren zum Brandenburgischen Baukulturpreis

Zum Brandenburgischen Baukulturpreis erscheint eine Bro­schüre, die auf Anfrage gern versendet wird. Kontaktieren Sie bitte dazu die Brandenburgische Architektenkammer oder die Bran­den­bur­gische Ingenieurkammer. Für Rückfragen zu den Brandenburgischen Baukulturpreisen stehen folgende Ansprechpartnerinnen zur Verfügung:

 

 

Monique Gajda
Brandenburgische Ingenieurkammer
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0331 / 74318 - 16
monique.gajda@bbik.de

Maria Pegelow
Brandenburgische Architektenkammer
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Wettbewerb und Vergabe
Tel. 03 31/27 59 10
info@ak-brandenburg.de

Baukulturpreis 2021

Broschüre 2021


Baukulturpreis 2019

Broschüre 2019

Baukulturpreis 2017

Broschüre 2017


Baukulturpreis 2015

Broschüre 2015

Baukulturpreis 2013

Broschüre 2013


Baukulturpreis 2011

Broschüre 2011

Baukulturpreis 2009

Broschüre 2009

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.