Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!

placeholder © AlLes, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

HOAI: BMWi legt Entwurf des ArchLG vor

Das BMWi hat einen Entwurf zur Änderung der Ermächtigungsgrundlage der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure, dem ArchLG, vorgelegt. Notwendig wurde die Anpassung wegen des EuGH-Urteils vom 04.07.2019. Im vorliegenden Entwurf werden die derzeitigen verbindlichen Honorartafeln zukünftig als Honorarorientierung ausgestaltet. AHO, BAK und BIngK begrüßen den Erhalt der HOAI und deren System der Honorarberechnung und Honorarorientierung, sehen aber auch Nachbesserungsbedarf.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder ©Deutsche Energie-Agentur GmbH

dena-MARKTMONITOR Gebäudesektor

Der dena-MARKTMONITOR Gebäudesektor „Perspektiven des Gebäudesektors in der Corona-Krise“ gibt einen differenzierten Einblick in die Branchen im Kontext der Corona-Krise. Mit dem vorliegenden Zustandsbericht werden Lösungsoptionen aufgezeigt, die im Gebäudesektor auch mittel-und langfristig für Konjunkturbelebung, Klimaschutz und Kontinuität sorgen.

Hier gelangen Sie dirket zum Bericht...

Weiterlesen
placeholder ©BBIK

Wir sind wieder für Sie da!

Ab dem 29.06.2020 ist die Geschäftsstelle der Brandenburgischen Ingenieurkammer wieder für Besucher geöffnet. Wir bitten Sie trotz alledem Ihren Besuch, wenn möglich anzumelden und die Abstandsregeln einzuhalten. Für die lückenlose Dokumentation möglicher Infektionen liegt im Eingangsbereich eine Liste bereit, in der Sie sich bei Ihrem Besuch eintragen müssen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre BBIK

Weiterlesen
placeholder © Rainer Sturm, pixelio.de

Gebäudeenergiegesetz verabschiedet

Am 18. Juni 2020 hat der Bundestag den Gesetzentwurf der Bundesregierung „zur Vereinheitlichung des Energieeinsparrechts für Gebäude“ (Gebäudeenergiegesetz – GEG) verabschiedet. Für die Errichtung neuer Gebäude soll danach künftig ein einheitliches Anforderungssystem gelten, in dem Energieeffizienz und erneuerbare Energien integriert sind.

Weiterlesen
placeholder © mcmurryjulie, pixabay.com

Zweite bundesweite Befragung der Architekten- und Ingenieurkammern zu den Folgen der Corona-Pandemie

Die erste gemeinsame Befragung der Architekten- und Ingenieurkammern zu den Folgen der Corona-Pandemie im Frühjahr hat gezeigt, dass Planerinnen und Planer erst zeitlich verzögert mit negativen Auswirkungen der Krise rechnen. Zur Abfederung der Folgen stehen die Bundesingenieurkammer sowie die Länderingenieurkammern in engem Austausch mit der Politik sowie mit anderen Verbänden.

Weiterlesen
placeholder © Gustavo Fring, pexels.com

Nachfolge-in-Deutschland.de

Die Seite Nachfolge-in-Deutschland.de bietet eine unabhängige Wissens- und Informationsplattform zum Thema Unternehmensnachfolge mit einfach verständlichen und logisch aufbereiteten Informationen.

Konkret leitet der Schnelleinstieg über die Auswahl der passenden Perspektive (Unternehmens-Übergabe, Familieninterne Übernahme, Betriebsinterne – und Externe Übernahme) den Nutzer direkt zu den für ihn relevanten Informationen.

Weiterlesen
placeholder © Bru-nO, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Leitfaden zur Umsetzung der temporären Absenkung der Mehrwertsteuer

Der Koalitionsausschuss hat am 3. Juni 2020 in einem Bündel von Maßnahmen zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie unter anderem beschlossen, dass der Mehrwertsteuersatz = Umsatzsteuersatz befristet vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember.2020 von 19 % auf 16 % (der ermäßigte Steuersatz von 7 % auf 5 %) gesenkt wird.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © congerdesign, pixabay.com

Absage von Veranstaltungen

Die Corona-Krise und ihre Auswirkungen haben nun auch die Brandenburgische Ingenieurkammer erreicht. Der eigentlich im Juni stattfindende Ingenieurkammertag wurde bereits in den September verlegt. Nun müssen wir leider diesen Termin absagen.

Ebenso betroffen ist auch der Tragwerksplanertag im September. Schweren Herzen wurde dieser um ein Jahr, auf den 23. September 2021, verschoben.

Weiterlesen
placeholder © viarami, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Auswirkungen der temporären Umsatzsteuersenkung

Dass vergangene Woche verabschiedete Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket ist ein Anfang. Erfreulich ist, dass die Antragsfrist für Unterstützungsleistungen um drei Monate verlängert wurde. Die, wenn auch vorerst temporäre, Vereinfachung des Vergaberechts in den Kommunen und das Vorantreiben der Digitalisierung in den öffentlichen Verwaltungen sind weitere wichtige Schritte. Auch die Senkung der Umsatzsteuer von 19 % auf 16 % beziehungsweise von 7 % auf 5 % ist auf den ersten Blick eine erfreuliche Maßnahme, doch birgt diese auch einen erheblichen Mehraufwand für Büros und wirft Fragen auf.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © Bundesstiftung Baukultur

Baukulturbericht 2020/21 „Öffentliche Räume“

Die Bundesstiftung Baukultur lädt am 24.06.2020 um 11 Uhr herzlich ein, den neuen Baukulturbericht 2020/21 „Öffentliche Räume“ per Livestream kennenzulernen.

Der Baukulturbericht beschreibt wirksame Handlungsebenen für lebendige und vielfältige öffentliche Räume. Im Ergebnis steht fest: Öffentliche Räume sind wichtiger denn je. Deshalb brauchen sie eine starke Lobby! Übertragen wird live aus dem Stiftungsgarten in der Schiffbauergasse in Potsdam. Eine Anmeldung zum Stream ist nicht erforderlich.

Weiterlesen
placeholder © bongkarn thanyakij, pexels.com
Exklusiv für Mitglieder

Vierte Umfrageauswertung zur aktuellen wirtschaftlichen Situation der Ingenieur*innen in Brandenburg

Die Brandenburgische Ingenieurkammer hat in den letzten Wochen vermehrt Umfragen bezüglich der aktuellen Lage der Ingenieure und Ingenieurinnen in Brandenburg durchgeführt. Der Grundtenor aller Umfragen war, dass die Lage sich allmählich zuspitzt, aber die Auswirkungen noch nicht sehr deutlich spürbar sind. Es ist jetzt eine gute Zeit um zu handeln und die Folgen der Krise zu mindern.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © Bundesministerium der Finanzen

Diese Hilfen bietet das Konjunkturpaket

Die Wirtschaft soll während der Corona-Pandemie angekurbelt werden. Zu diesem Zweck verabschiedete die schwarz-rote Koalition am Mittwochabend ein 130 milliardenschweres Konjunkturpaket. Doch welche Hilfen oder Erleichterungen enthält dieses Paket für Unternehmen?

Weiterlesen
placeholder ©BBIK
Exklusiv für Mitglieder

Kammerreport Ausgabe Juni 2020 | Jetzt ONLINE lesen

Der Kammerreport erscheint im neuen Layout und ist nebenbei ein Stück weit interaktiver geworden. Ab sofort können Links und Verweise direkt im Dokument angeklickt werden. In der Juni-Ausgabe lesen Sie einen Artikel zum Thema Wettbewerb, Vertrag, Honorar und Stundensatz. Vorstandsmitglied Detlef Gradl-Schneider erörtert in seinem Bericht einen aktuellen Fall eines Kammermitgliedes.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © pixabay, pexels.com

Konjunkturpaket der Bundesregierung

In einer Marathonsitzung tagte gestern der Koalitionsausschuss der Bundesregierung. Beschlossen wurden neue Konjunkturmaßnahmen, die auch den Ingenieuren und Ingenieurinnen zugutekommen. So wurde die Frist auf die Inanspruchnahme von Untertstützungsleistungen für Freiberufler um drei Monate (bis August) verlängert.

 

Weiterlesen
placeholder © Wokandapix, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Positionspapier ZUKUNFT PLANEN! Impulse für eine Revitalisierung der Wirtschaft

Ein neues und auf lange Sicht angelegtes Konjunkturprogramm für Deutschland muss jetzt volkswirtschaftliche Impulse geben UND drängende Zukunftsaufgaben voranbringen. Die Ingenieurkammern und -verbände der am Bauwesen beteiligten Ingenieurinnen und Ingenieure unterstützen den eingeschlagenen Weg der Bundesregierung ausdrücklich und haben dazu ein gemeinsames Positionspapier erstellt.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © Ute Reeh, Zentrum für Peripherie

1. BAUKULTUR PICKNICK am 5. JUNI in Nebelin (Prignitz)

Die Baukulturinitiative Brandenburg* veranstaltet am 5. Juni ein Baukultur Picknick in Nebelin. Sie sind herzlich eingeladen! Tauschen Sie sich mit uns aus! Um Anmeldung wird gebeten, da Corona bedingt Versammlungseinschränkungen zu beachten sind. Anmeldung: HIER

Weiterlesen
placeholder © hkama, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Fristablauf für Corona-Soforthilfen am 31. Mai 2020

Die Bundesingenieurkammer hat sich gemeinsam mit dem Bundesverband der Freien Berufe dafür eingesetzt, dass die Corona-Soforthilfen Programme auch dann noch abgerufen werden können, wenn sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie erst zeitverzögert bei den Freiberuflern bemerkbar macht. Offensichtlich scheint aber eine Verlängerung dieser Laufzeit nicht geplant zu sein. Stattdessen soll es wohl andere Unterstützungsprogramme geben, die aber noch nicht gesichert sind.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © Bauverlag BV GmbH

Ausgelobt: Balthasar Neumann Preis 2021

Der BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V. und die DBZ Deutsche Bauzeitschrift loben gemeinsam den europäischen Preis für Architektur und Ingenieurleistungen, den Balthasar-Neumann-Preis 2021, aus.

Weiterlesen
placeholder © ThisIsEngineering, pexels.com

Änderung Berliner Bauordnung

Vergangene Woche hat das Berliner Abgeordnetenhaus aufgrund der Corona-Krise eine Änderung der Bauordnung beschlossen. Inhalt dieser Änderung ist, dass Behörden für die Genehmigung von Bauvorhaben nun mehr Zeit eingeräumt wird.

Weiterlesen
placeholder © Daniel_B_photos, pixabay.com

Vorabentscheidungsersuchen an den EuGH zur Frage der Unionsrechtswidrigkeit der HOAI-Mindestsätze

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat sich gestern mit der Frage der Unionsrechtswidrigkeit zu den HOAI Mindestsätzen beschäftigt und dabei entschieden, dass er die Frage zur Vorabentscheidung dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) vorlegen will. Nach der Entscheidung des EuGHs, dass die in der HOAI geregelten Mindestsätze unionsrechtswidrig sind, hat sich eine unterschiedliche Instanzenrechtsprechung entwickelt.

Weiterlesen
placeholder ©Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V.

Neuauflage in der AHO-Schriftenreihe

Die Projektsteuerung im Bauwesen hat sich seit den 70er Jahren als eine eigenständige Leistungsdisziplin bei der Abwicklung von großen Bauvorhaben etabliert.

Da die in § 31 HOAI 1996/2002 beispielhaft aufgezählten Leistungen nicht geeignet waren, die auftraggeber- und auftragnehmerseitigen Anforderungen an ein spezifiziertes Leistungsbild für Projektsteuerungsleistungen zu erfüllen, hat die AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/Projektmanagement“ erstmals 1996 ein Leistungsbild entworfen. Von diesem Erstansatz aus hat sich dieses kontinuierlich fortentwickelt.

Weiterlesen
placeholder © Grafik, BBIK

Bundespreisverleihung des Schülerwettbewerbes in Berlin abgesagt

Die Landespreisverleihung musste die Brandenburgische Ingenieurkammer im März absagen, nun trifft es auch die Bundespreisverleihung des Schülerwettbewerbs Junior.ING in Berlin. Die Kammer, die Schüler*innen und alle Beteiligten hatten sich schon sehr auf die Verleihung gefreut, da aber nicht in allen Bundesländern aufgrund der COVID-19 Epidemie Sieger*innen gekührt werden konnten, wurde die Verleihung nun abgesagt.

Weiterlesen
placeholder © rgaudet17, pixabay.com

Prüfungen finden planmäßig statt

Vom 11. Mai bis zum 15. Mai 2020 finden, wie geplant, die praktisch-mündlichen Prüfungen zum Prüfsachverständigen im Bereich Brandmelde- und Alamierungsanlagen statt.

Mit viel organisatorischen Aufwand haben wir in der aktuellen Krisenzeit eine Möglichkeit gefunden, die geforderten Hygienestandards einzuhalten und somit die Risiken des COVID-19 Virus auf ein Minimum zu reduzieren.

Weiterlesen
placeholder © Free-Photos, pixabay.com

Deutscher Brückenbaupreis – Preisverleihung verschoben auf 2021

Die Verleihung des Deutschen Brückenbaupreises und das Dresdner Brückenbausymposium werden auf den 8./9. März 2021 verschoben. Da derzeit nicht absehbar ist, wann große Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden wieder ohne gesundheitliche Risiken durchgeführt werden können, haben sich Bundesingenieurkammer und VBI für die Verlegung der Preisverleihung ins kommende Jahr und entschieden.

Weiterlesen
placeholder © andibreit, pixabay.com

Bundesingenieurkammer fordert Förderlücken dringend zu schließen!

Eine Befragung der Bundesingenieurkammer und Bundesarchtitektenkammer ergab, dass bereits jetzt erste Folgen der Corona-Pandemie bei den Planungsbüros spürbar sind. Daher fordert die Bundesingenieurkammer dringend die Bundesregierung auf, die möglichen Förderlücken zu schließen.

Weiterlesen
placeholder © RA Oliver Romald, Siebert von der NÜMANN + SIEBERT Rechtsanwälte PartGmbB

Webinar Gesellschaftsrecht am 13.05.2020

Was ist die richtige Gesellschaftsform für Ingenieure, insbesondere unter Beachtung der Änderungen nach dem Brexit?

Die Wahl der Gesellschaftsform bei Unternehmensgründungen ist eine der wichtigsten Entscheidungen. Der Grund für die Bedeutung der Unternehmensform liegt u.a. im unterschiedlichen Haftungsumfang begründet.

Weiterlesen
placeholder © BBIK

Bitte um Teilnahme!

Umfrage zur aktuellen wirtschaftlichen Situation der Ingenieure in der Corona-Krise

Nach der Umfrage ist vor der Umfrage. Um auf die aktuelle Krise zeitnah reagieren zu können, ruft die Brandenburgische Ingenieurkammer erneut ihre Mitglieder zur Teilnahme an der aktuellen Umfrage auf.

Wir sind gerade dabei die Ergebnisse der ersten Umfrage auszuwerten und werden diese in den kommenden Tagen für Sie veröffentlichen.

Weiterlesen
placeholder © blickpixel, pixabay.com
Exklusiv für Mitglieder

Neue Pflichten im Bereich der Rechnungslegung

Die Digitalisierung schreitet voran. Schon seit einigen Jahren müssen öffentliche Auftraggeber und Unternehmen ab einen bestimmten Auftragswert (Oberschwellenbereich) die elektronischen Kommunikationswege wählen (vgl. § 97 Abs. 5 GWB, § 9 Abs. 1 VgV). Durch diese elektronische Beschaffung, auch E-Vergabe genannt, können die Verfahren komplett elektronisch über bestimmte Plattformen abgewickelt werden.

Weiterlesen (Exklusiv für Mitglieder)
placeholder © ccfb, pixabay.com

Weitere Kreditzusagen der Bundesregierung

Die Bundesregierung hat nach anhaltender Kritik weitergehende Schnellkredite für den Mittelstand zugesagt. Wichtig ist hierbei vor allem, dass die weiterleitende (Haus-)Bank nun eine Haftungsfreistellung in Höhe von 100% durch die KfW erhält. Zuvor erwies es sich als ein großes Problem, dass die durchleitenden Banken Kredite blockiert haben, da sie befürchten mussten, auf dem Restrisiko von bis dato 10-20% der Gesamtkreditsumme sitzen zu bleiben.

Weiterlesen

Mehr Aktuelles, Informationen und Wissenswertes

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.