Veranstaltung

Kellersanierung - Bauzustandsanalyse, Regelwerke, Sanierungskonzepte

Inhalte:

Aktuelle Bauschadensanalysen zeigen, dass nahezu 2/3 der Keller in älteren Bestandsgebäuden durch Feuchtigkeit, mikrobiologischen Befall und fehlende oder falsche Nutzung langfristig geschädigt sind. Gleichzeitig werden durch Verknappung und Verteuerung von bestehendem Wohnraum gerade Kellerräume für Umnutzungen immer interessanter. Eine Kellersanierung im Sinne des Wortes - Kellerräume „gesund machen oder heilen“ – ist daher eine komplexe Aufgabenstellung und umfasst die unterschiedlichsten Leistungsbereiche.

Nach einer ausführlichen Bestandsaufnahme wird auf Basis der geltenden Regeln der Technik ein geeignetes Sanierungskonzept entwickelt, das an die Anforderungen der neuen Nutzung angepasst sein muss. Bei einer Kellersanierung sind die dem Schadensumfang, -bild, -ausmaß usw. entsprechende(n) geeignete(n) Maßnahme(n) auszuwählen wie z.B. nachträgliche horizontale oder vertikale Abdichtungen, Beseitigung und Bekämpfung von Schäden durch Mikroorganismen wie Pilzen, Insekten usw., fachgerechte Behandlung von Rissen, Durchführung von Maßnahmen zur energetischen Sanierung, Putzreparaturen auf feuchtem und versalztem Untergrund mit geeigneten Baustoffen, Anstricharbeiten usw. Außerdem wird eine erhöhte Beratungskompetenz z.B. in puncto Heizungs- und Lüftungstechnik, Nutzungsgewohnheiten usw. erforderlich.

Nur bei systematischem Vorgehen kann es gelingen, die o.g. Aspekte umzusetzen oder auch zu bewerten, ob und in welchem Umfang bereits durchgeführte Maßnahmen bei weiterer Nutzung wie bisher Chancen auf Erfolg haben. Im Online-Seminar werden die wichtigsten Schritte dazu aus der Praxis der Kellersanierung im Überblick vorgestellt und die Bedeutung einer möglichst ganzheitlichen Vorgehensweise zum Bewerten und Erarbeiten von geeigneten Sanierungsvorschlägen wird deutlich gemacht. Schwerpunkte sind u. a.:

Feuchte: Charakterisierung, Kennwerte
- Feuchtetransportmechanismen, Einfluss von Salzen
- Messtechnik und Bauwerksdiagnostik
- Dokumentation, Sanierungsgrundlagen
- Sanierungskonzept, systematisches Vorgehen
- Maßnahmenüberblick zur Sanierung von feuchten / versalzten Bauteilen
- Technische Aspekte: Abdichtungen horizontal / vertikal, Sanier- / Kompressen- / Opferputze, Bautrocknung
- Energetische Aspekte: Innen- / Außendämmung - Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

Zielgruppe:
Architekt*innen, Planer*innen, Bauingenieur*innen, Sachverständige, Mitarbeiter*innen von ausführenden Fachunternehmen, Baugeschäften und aus dem Bautenschutz, Bauträger, sowie technisch interessierte Fachkräfte der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Die Veranstaltung ist auch für Energieberater*innen geeignet.

Termin:
19.02.2025, 09:00 - 17:00 Uhr, Online-Seminar
Veranstaltungsort:
Digitaler Raum
(Link wird 2 Tage vorher versendet)
Online-Seminar
Karte anzeigen
Kosten:
Mitglieder: 100,00 € (umsatzsteuerfrei)
Nichtmitglieder: 200,00 € (umsatzsteuerfrei)
Studenten: 15,00 € (umsatzsteuerfrei)
Fortbildungspunkte:
8 Punkte

Referenten:

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Gänßmantel

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.