Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!


Eintauchen in die Berufswelt mit Virtual Reality

Am 05. und 18. Juli 2017 fanden am Nauener Goethe-Gymnasium und dem Vicco-von-Bülow-Gymnasium in Stahnsdorf die diesjährigen Berufsorientierungstage statt. Neben zahlreichen anderen Workshops vermittelten die Referenten Verm. Ass. Dipl.-Ing. Torsten Genz und Dipl.-Ing. Katrin Niemeyer des Ingenieur- und Vermessungsbüros Dipl.-Ing. Uwe Krause aus Falkensee im Namen der Brandenburgischen Ingenieurkammer die Potenziale des Berufszweiges Geodäsie und Geoinformation in Form kleiner Workshops.

In den Workshop-Durchgängen von jeweils 60 - 90 Minuten bekamen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 einen anregenden und innovativen Einblick in die Vielfältigkeit des Berufsfeldes des Geodäten.

Informiert wurde über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten, Tätigkeitsfelder und Berufs- und Karrierechancen. Ob nun als Vermessungstechniker, Geomatiker, Vermessungsingenieur oder im höheren vermessungstechnischen Verwaltungsdienst, Nachwuchs wird in dieser Branche dringend gebraucht. So sollten die Workshops die Neugierde der zukünftigen Abiturienten wecken.

Die Schülerinnen und Schüler bekamen die Chance praktisch selbst eine moderne Karte für das Geomarketing mit dem Computer zu erstellen und Werkzeuge der Geoinformationstechnik auszuprobieren. Für den Höhepunkt sorgten dann allerdings die Demonstrationen innovativer digitaler Technologien zur Erfassung und Visualisierung von 3D-Messdaten in aufbereiteten 3D-Modellen von Scanner, 360° Kamera, Drohne & Co.

Das Eintauchen in eine virtuelle Welt mit Hilfe verschiedenster VR-Techniken begeisterte sehr. Anhand eines Handscanners mit integrierter Time-of-Flight-Kamera konnten die Schülerinnen und Schüler anschließend noch den Schauplatz um ihren Workshop herum selbst dreidimensional erfassen und auf dem Computer untersuchen.

Besonders hervorzuheben sei an dieser Stelle das hohe Interesse weiblicher Teilnehmerinnen, welche bei einigen Durchgängen die Hälfte des Workshops ausmachten. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch Daniel Petersen als Vertreter für die Öffentlichkeitsarbeit der Brandenburgischen Ingenieurkammer (BBIK).

Abschließend bleibt zu sagen, dass die Veranstaltungen großes Interesse und Begeisterung bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern weckte und somit für alle ein voller Erfolg war.

Verm. Ass. Dipl.-Ing. Torsten Genz 
Vermessungsbüros Dipl.-Ing. Uwe Krause aus Falkensee

 

Sie wollen die Nachwuchsgewinnung unterstützen?

Die Brandenburgische Ingenieurkammer konnte im Rahmen ihrer Kampagne „Ingenieure treffen Schule“ das Vermessungsbüro Krause aus Falkensee schon des Öfteren für solche Vorträge an Bildungseinrichtungen gewinnen. Die Schüler waren stets mit Begeisterung dabei, so dass sich das Vermessungswesen wohl keine Sorgen um den Nachwuchs machen muss.

Die BBIK möchte allen Ingenieuren die Plattform „Ingenieure treffen Schule“ für die Berufswerbung anbieten. Sollten Sie Interesse daran haben, junge Menschen für den Ingenieurberuf zu begeistern, wenden Sie sich an Daniel Petersen von der Geschäftsstelle der BBIK (Tel. 0331 – 743 18 0, info@bbik.de). Er organisiert diese Veranstaltungen und ist Ansprechpartner für Vorschläge und Hinweise zur weiteren Steigerung des Bewusstseins für den Ingenieurberuf. Sei es, dass Sie als Gastredner auftreten oder auch nur einen direkten Kontakt zu einer Schule benennen wollen. 


Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.