Brandenburgisches Wappen

...denn es ist gut, dass es Ingenieure gibt!


UMFRAGE | Nutzung von Kosten- und Baudatenbanken

Im Rahmen des Ressortforschungsprojekts „BIM-Kostenplanung“ des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung  des Innovationsprogramms Zukunft Bau des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) wird aktuell eine Umfrage zur Nutzung von Kosten- und Baudatenbanken durchgeführt.

Building Information Modeling (BIM) ermöglicht es, weitreichende Potentiale der Digitalisierung zu heben, da es Bauwerke mit einer einheitlichen Informationsstruktur als Bauwerksinformationsmodell beschreiben lässt. Die Arbeitsweise bietet Vorteile, Bauvorhaben in Bezug auf Qualität, Termine und insbesondere Kosten, besser bewerten zu können und Fehler durch Informationsverluste zu reduzieren. In Bezug auf die Kostenplanung bedeutet dies idealtypisch die Einbindung von Kostendatenbanken in den BIM-Prozess. In wieweit bestehende Kostendatenbanken für die bauteilorientiere Arbeit mit Bauwerksinformationsmodellen geeignet sind und wie diese eingebunden werden können, ist aktuell eine offene Fragestellung, die innerhalb des Forschungsprojektes untersucht wird.

Die Umfrage dauert ca. 10 Minuten und soll einen Einblick zur Anwendungstiefe auf dem Markt geben.

>> Hier geht es zur Umfrage

© Christin Humme | Unsplash
© Christin Humme | Unsplash

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.