© Miguel Á. Padriñán | Pexels© Miguel Á. Padriñán | Pexels

NEUE FASSUNGEN | WTA Merkblatt 7-4 und Merkblatt 10-3

Im offiziellen Mitteilungsblatt der WTA wurden die Neufassungen der Merkblätter 7-4 "Ermittlung der Druckfestigkeit von Bestandsmauerwerk aus künstlichen kleinformatigen Steinen" und 10-3 "Klima und Klimastabilität in historischen Bauwerken II: Klimazielwerte" bekannt gegeben.

Das Merkblatt 7-4 beschreibt Verfahren zur Ermittlung der Druckfestigkeit von Bestandsmauerwerk aus kleinformatigen künstlichen Steinen, wie Ziegel (Backstein), Kalksandstein, Leichtbetonstein etc. Es gibt Empfehlungen zur Auswahl der geeigneten Prüfverfahren für unterschiedliche Bewertungssituationen (Verbundprüfkörper, Komponentenprüfung, Insitu-Prüfverfahren), zur Auswahl der Untersuchungsstellen, der benötigten Anzahl von Proben oder Messungen sowie zur Auswertung und Bewertung der Ergebnisse.

Merkblatt 10-3 | Klima und Klimastabilität in historischen Bauwerken II:Klimazielwerte

Klimazielwerte in historischen Gebäuden können nicht verallgemeinert werden. Vielmehr geht es darum, auf die Individualität historischer Gebäude und deren baugebundene und mobile Ausstattung einzugehen. Aus Erhaltung, Historie und Nutzung leiten sich vielschichtige Fragestellungen ab. Dementsprechend ist die individuelle Klimazielwertermittlung ein Prozess, durch den in einem interdisziplinären Team das jeweils notwendige lokale Klima gefunden werden muss. Im Rahmen der Klimazielwertbildung wird außerdem gefordert, das Raumklima und seine Wirkungen nach Durchführung einer Maßnahme regelmäßig im Hinblick auf Schadensfreiheit für Ausstattung und Gebäude zu überprüfen.

>> Hier können Sie die WTA-Merkblätter kostenpflichtig bestellen

© Marta Wave | Pexels
© Marta Wave | Pexels

Link per E-Mail teilen

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich an versendet!

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten.